Abo
  • Services:
Anzeige

KMU

EU-Kommission will Mini-Börsen für Startups

Ein Netzwerk von Mini-Börsen soll die Finanzierungsbedingungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) in der EU verbessern. Entsprechende Pläne will Binnenmarktkommissar Michel Barnier im Oktober vorstellen.

Die EU-Kommission will europäischen KMUs den Gang an die Börse erleichtern. Dazu plant EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier, die Pflichten börsennotierter Unternehmen, Investoren über ihre Wirtschaftslage zu informieren, für KMUs abzuschwächen. So will Barnier besonders Startups fördern. Die Aktien der Unternehmen sollen ab 2012 an regionalen, vernetzten Börsen gehandelt werden. Die Umsetzung dieser Pläne soll im Rechtsrahmen des Binnenmarktgesetzes (Single Market Act) erfolgen. Das berichtet der Newsdienst Euractiv unter Berufung auf entsprechende EU-Dokumente.

Anzeige

Barnier greife mit seinen Plänen einen Vorschlag der französischen Finanzministerin Christine Lagarde vom März auf, heißt es. Lagardes Pläne sahen vor, dass KMUs weniger genaue Aussagen zu ihrer wirtschaftlichen Situation machen müssen als normalerweise von börsennotierten Unternehmen verlangt wird. Auch sollen sie mehr Zeit für die Vorlage von Quartalsberichten bekommen.

Bisher sind die Hürden eines Börsengangs für KMUs oft zu hoch. In der Zeit der Finanzkrise hielten sich Banken zudem stark mit Krediten für KMUs und insbesondere für Startups mit unsicherer Perspektive zurück. Das gefährdete die finanzielle Situation innovativer Unternehmen.

Die EU-Kommission hat bereits seit geraumer Zeit deutlich gemacht - so etwa mit dem Small Business Act von 2008 -, dass sie das Investitionsklima für Startups und andere KMUs im Hochtechnologiebereich in Europa verbessern will. Die jetzt bekanntgewordenen Pläne könnten ein weiterer Schritt auf diesem Weg sein. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
slingshot 07. Sep 2010

@cassandra: "Denn investieren kann man auch ohne Aktien" Ach ja? Und wie?

zfgczczfugogjvjcj 07. Sep 2010

Schaut die dokus zu lars windhorst und vergleicht sie mit zusammenfassungen über den...

Sentry 07. Sep 2010

Als würden Frankfurt, London oder die WS nicht reichen, :) Zocker aller Länder, vereinigt...

yah bluez 07. Sep 2010

Wie kommst du auf die absurde Idee, der android market sein dem von appel nicht...

Hohe Kosten 06. Sep 2010

Wenn man wirklich innovativ ist, reissen die Kunden einem das Zeug aus den Händen. Die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. w11k GmbH, Esslingen am Neckar


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 16. März)
  2. (-72%) 5,55€
  3. (-10%) 35,99€

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Anschlüsse!

    gaelic | 08:57

  2. Re: Wartbarkeit

    IchBIN | 08:30

  3. Re: Woher der Kultstatus?

    derKlaus | 07:49

  4. Vom Telefon beim Kabelhai nicht erreichbar!

    WallyPet | 07:41

  5. Re: Was ich nicht verstehe

    Vollstrecker | 07:35


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel