Abo
  • Services:

O2

Android 2.2 für HTC Desire macht Probleme (Update 2)

Das von O2 verteilte Desire-Update auf Android 2.2 alias Froyo kann zu Problemen führen. Wenn ein Gerät mit Super-LCD verwendet wird, funktioniert das Android-Smartphone nach dem Upgrade nicht mehr. O2 hat das Update vorerst gestoppt.

Artikel veröffentlicht am ,
O2: Android 2.2 für HTC Desire macht Probleme (Update 2)

O2 hatte das Erscheinen von Android 2.2 für das HTC Desire bereits verschoben, um vom Netzbetreiber bemerkte Probleme mit dem Update zu beseitigen. Dabei wurde wohl übersehen, dass das Update Desire-Modelle mit Super-LCD unbrauchbar machen kann. Ein Leser von Golem.de berichtet, dass er nach der Einspielung von Android 2.2 nur noch einen Bildschirm mit HTC-Logo sieht und das Mobiltelefon nicht mehr nutzbar ist.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

O2 hat per Twitter mitgeteilt, dass Android 2.2 auf Desire-Modellen mit Super-LCD Probleme macht. Nähere Angaben machte O2 dazu allerdings nicht. Es weist nicht darauf hin, dass die Probleme so weit gehen, dass das Mobiltelefon nach dem Update nicht mehr nutzbar ist.

Derzeit ist nicht bekannt, wie dieser Fehler behoben werden soll und wann Abhilfe kommen wird. Wer ein Desire-Modell mit Super-LCD besitzt, sollte das Upgrade auf Android 2.2 derzeit lieber nicht durchführen. Seit August 2010 werden Desire-Modelle statt mit Amoled-Display auch mit Super-LCD ausgeliefert.

Nachtrag vom 6. September 2010, 15:06 Uhr

O2 hat das Update auf Android 2.2 für das HTC Desire gestoppt und verteilt es ab sofort nicht mehr. Innerhalb der nächsten 24 Stunden soll das Update dann wieder verfügbar sein, verspricht der Mobilfunknetzbetreiber.

Nachtrag vom 6. September 2010, 16:53 Uhr

O2 hat Android 2.2 für das HTC Desire als PC-Installationsarchiv veröffentlicht. Damit sollen sich auch Geräte reparieren lassen, die aufgrund einer fehlerhaften Version von Android 2.2 nicht mehr nutzbar waren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€
  2. 44,99€
  3. 99,99€
  4. 109,99€

Seufzer 07. Sep 2010

Schon mal drüber nachgedacht, dass DU vielleicht MEINEN Beitrag nicht verstehst? Meine...

allo 06. Sep 2010

http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=748498

allo 06. Sep 2010

http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=748498 könnte auch sonst hilfreich sein...

Androidfan 06. Sep 2010

wie auch? ohne empfang kommen keine viren aufs gerät ^

hurz 06. Sep 2010

ich kann regelmässig in die geschäftskundenprospekte von t-com schauen. gar nix ist da...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /