• IT-Karriere:
  • Services:

Sagemcom

Picoprojektoren mit Akku und 30 Lumen

Sagemcom hat drei neue Picoprojektoren vorgestellt, von denen zwei mit einem Akku ausgerüstet eine Spielzeit von 2,5 Stunden erreichen sollen. Alle Modelle arbeiten mit einer Auflösung von 800 x 600 Pixeln und erreichen eine Helligkeit von 20 bis 30 Lumen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Philips-Picopix-Projektoren 1230 und 1430 besitzen einen Akku, der dem Picopix 1020 fehlt. Letzterer wird über USB mit Strom versorgt. Sagemcom hat den Markennamen Philips lizenziert. Der Picopix 1230 besitzt ein Stereolautsprecherpaar, während der Picopix 1430 zusätzlich einen MP4-Player und einen SD-Kartenschacht besitzt.

  • Philips Picopix 1020
  • Philips Picopix  1430
  • Philips Picopix 1230
Philips Picopix 1020
Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, München

Die Picoprojektoren erreichen nach Angaben von Sagemcom ein Kontrastverhältnis von 400:1 und sind für Fotopräsentationen im Familienkreis oder mobile Videodarstellungen gedacht, bei denen ein normaler Beamer einfach zu groß und zu schwer ist. Aufgrund der geringen Helligkeit müssen die Räume allerdings stark abgedunkelt werden, um die Projektionen auch zu sehen.

Die Lampenlebensdauer aller Modelle wird mit 20.000 Stunden spezifiziert. Das wären bei laufendem Betrieb mehr als zwei Jahre. Im Lieferumfang ist ein kleines Stativ enthalten. Der Picopix 1020 soll 200 Euro kosten, der Picopix 1230 wird für 270 Euro angeboten und der Picopix 1430 für 300 Euro. Weitere technische Details stehen noch aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3090 Trinity 24GB GDDR6X für 1.629€)
  2. (u. a. Ancestors Legacy - Complete Edition für 9,99€, Tom Clancy's EndWar für 2,99€, Maneater...
  3. 58,19€ (PC), 67,89€ (PS4 inkl. PS5-Upgrade), 67,89€ (Xbox One inkl. Series-X-Upgrade...
  4. (u. a. Corsair Flash Voyager GT 512GB USB-Stick für 99,90€, Reolink RLC-410W WLAN...

Replay 06. Sep 2010

Na, wenn das mal kein Grund ist, LEDs auf den Müll zu werfen x.X

Bein Godeck 06. Sep 2010

Quatsch! Heimkinoprojektoeren haben 900-1200 Lumen. Und erst ab ca. 1500 Lumen muss man...


Folgen Sie uns
       


Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on

Klein in der Hand, voll im Format - wir haben uns die neue Kamera von Panasonic angesehen.

Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on Video aufrufen
Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
Geforce RTX 3060 Ti im Test
Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
  2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
  3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    •  /