Abo
  • Services:

Panasonic

SDHC-Speicherkarten mit 60 MByte/s

Panasonic hat zwei Speicherkarten des Typs SDHC UHS-I vorgestellt, die eine Speicherkapazität von 8 und 16 GByte erreichen. Sie erreichen eine Lesegeschwindigkeit von 60 MByte pro Sekunde.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Panasonic-Speicherkarten RPSDY08G und RP-SDY16G sind die ersten UHS-I-Modelle des Herstellers. UHS-I ist der neue Standard für Hochgeschwindigkeits-Bus-Interfaces, den die SD Association als Bestandteil der SD-Speicherkartenspezifikation Version 3.01 für Geschwindigkeiten bis 104 MByte/s verabschiedet hat.

  • Panasonic RP-SDY16G
Panasonic RP-SDY16G
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. über duerenhoff GmbH, München

Die Karten sind für schnelle Digitalkameras sowie Camcorder gedacht. Sie sollen erst ab Oktober 2010 in den Handel kommen. Die Preise stehen bislang noch nicht fest.

Die neue Spezifikation UHS-I kennzeichnet Karten mit einem I, die eine Geschwindigkeit von bis zu 104 MByte pro Sekunde erreichen. Diese Karten gibt es allerdings noch gar nicht im Handel. Das Class-1-Symbol auf diesen Karten soll zeigen, dass sie für den Videofilmer selbst bei HD-Aufnahmen ausreichend schnell sind. Die neuen Panasonic-Karten erreichen Class-10-Niveau.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

tom1888 07. Sep 2010

stellt sich die große Frage, welche Kameras überhaupt diese Karten mit den hohen...

ArtikelLeser 06. Sep 2010

Ja, wer zu blöde ist den Artikel zu lesen täuscht sich halt mal.

Lala Satalin... 06. Sep 2010

Das ist durchaus richtig, aber je schneller die Lesegeschwindikgeit, desto schneller...

unnu 06. Sep 2010

... und Hardware die CF Karten verwendet löst sich schlagartig in Luft auf ...

Neutronium 06. Sep 2010

So schwachsinnig ist die Angabe bei einer Speicherkarte nicht und von Panasonic bin ich...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Premium - Test

Mit dem XPeria XZ2 Premium hat Sony sein erstes Smartphone mit dualer Hauptkamera vorgestellt. Im Test zeigt sich, dass die versprochene Lichtempfindlichkeit zwar vorhanden, die Qualität im Extremfall aber nicht gut ist. Andere Smartphones machen bei normalen Nachtsituationen bessere Bilder.

Sony Xperia XZ2 Premium - Test Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /