Kyocera

A4-Farbmultifunktionssysteme für bis zu 26 Seiten pro Minute

Kyocera hat mit dem FS-C2026MFP und dem FS-C2126MFP zwei neue A4-Multifunktionssysteme mit Farblaserdrucker ins Programm genommen, die mit Druckgeschwindigkeit von 26 Seiten pro Minute für kleinere und mittlere Arbeitsgruppen gedacht sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Der FS-C2026MFP bietet eine Druck-, Kopier- und Scanfunktion, während beim FS-C2126MFP auch ein Fax integriert ist. Ihre Druckgeschwindigkeit von maximal 26 Seiten pro Minute sollen sie sowohl in Farbe als auch Schwarz-Weiß erreichen. Sie arbeiten mit einer Auflösung von 600 dpi.

  • Kyocera FS-C2126MFP
Kyocera FS-C2126MFP
Stellenmarkt
  1. Facharchitektur-Analystin / Analyst (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Consultant IT-Sicherheit (m/w/d)
    intersoft consulting services AG, Frankfurt am Main, Berlin, Köln, Hamburg, München
Detailsuche

Eine Duplexfunktion für den beidseitigen Druck soll Papier sparen. Auch der Vorlageneinzug kann beide Seiten eines Papiers gleichzeitig einscannen.

Die erste Seite soll beim FS-C2026MFP nach ungefähr 9 Sekunden vorliegen, beim FS-C2126MFP vergehen 10 Sekunden. Die Aufwärmzeit nach dem Einschalten wird von Kyocera mit ungefähr 25 Sekunden veranschlagt.

Beide Drucker sind mit einer 250-Blatt-Papierkassette und einer 50-Blatt-Multifunktionszufuhr ausgestattet, wobei durch mehrere Kassetten insgesamt eine Kapazität von 1.300 Blatt erreicht werden kann. Der Speicher ist 768 MByte groß und kann auf 1.536 MByte ausgebaut werden. Der Scanner kann seine Ergebnisse auf ein Samba-Laufwerk, einen FTP-Server oder auf ein eingestecktes USB-Laufwerk speichern.

Die neuen Multifunktionssysteme sollen im September 2010 in den Handel kommen. Der Kyocera FS-C2026MFP soll rund 1.375 Euro kosten, während für den FS-C2126MFP 1.665 Euro fällig sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. Selbständige: Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung
    Selbständige
    Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung

    Vodafone wird seine Preise in neuen Tarifen für Selbständige nach 24 Monaten nicht mehr anheben.

  2. Gorillas-Chef: Entlassungen sind im Interesse der Community
    Gorillas-Chef
    Entlassungen sind "im Interesse der Community"

    Der Chef des Gorillas-Lieferdienstes rechtfertigt die Kündigung eines Arbeiters. Eine Fahrerin mit blauen Flecken am Rücken bewertet das anders.

  3. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

LockerBleiben 07. Sep 2010

Schade dass die Geräte in der Mittelklasse nicht so modular aufgezogen sind, wie die HP...

Michael Pr. 06. Sep 2010

Man sagt ja Laserdrucker seien Krebserregend. Allerdings habe ich bisher von 2 Ursachen...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /