• IT-Karriere:
  • Services:

Android-Tablet

Updates fürs Dell Streak im Oktober und November

Dell will bald die ersten Updates für das Handytablet Streak veröffentlichen. Zuerst kommt Android 2.1, kurz darauf soll es auch schon Version 2.2 geben.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Tage des nicht mehr aktuellen Betriebssystems Android 1.6 auf Dells Streak sind gezählt. Auf der Ifa gab Dell gegenüber Golem.de zu Protokoll, dass noch dieses Jahr zwei Updates geplant sind. Im Oktober 2010 soll das Update 2.1 für das Streak verfügbar gemacht werden.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  2. BAM Bundesanstalt für Materialforschung u. -prüfung Personalreferat Z.3, Berlin-Steglitz

Damit wird das Streak kurz nach dem Marktstart in Deutschland auf eine moderne Basis gesetzt. Golem.de hat Dells Streak noch mit der Version 1.6 von Android getestet. Die alte Version hat unter anderem beim Multitouch und bei der Geschwindigkeit Nachteile, einige Anwendungen lassen sich nicht installieren.

Im Monat darauf, also im November 2010, soll die Version 2.2 alias Froyo für das Streak folgen. Sie bietet unter anderem neue Backup-APIs, eine native Exchange-Unterstützung und die Möglichkeit, aus einem Android-Gerät einen Access Point zu machen. Auch die Flashplayer-Unterstützung wird damit möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

roti 12. Okt 2010

Am 11.10.2010 erklärte Dell in seinem englischen Community Blog offiziell, dass das...

nachtrag 14. Sep 2010

Im Moment ist es übrigens der 5 Treffer bei Google wenn man nach "streak android 2.2...

Trollversteher 07. Sep 2010

'n Steak? Am besten noch blutig? Nee, da hat man ja ständig siffige Finger... Aber mal im...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

    •  /