Abo
  • Services:

Sanho

iPad-Festplatte und Neues von den Hypermac-Akkus

Sanhos externe Hypermac-Akkus für Macbooks, iPads, iPhones und iPods könnten bald über Hama erhältlich sein. Zudem stellt das kalifornische Unternehmen auf der Ifa auch eine iPad-kompatible Festplatte vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Sanho: iPad-Festplatte und Neues von den Hypermac-Akkus

Sanho kann sein Apple-Zubehör wohl bald auch direkt in Deutschland vertreiben. Gegenüber Golem.de erklärte ein Sanho-Mitarbeiter, dass dazu Verhandlungen mit Hama laufen. Noch sei aber nicht klar, ob die Produkte dann auch mit Hama-Logo versehen werden oder noch als Sanho-Produkte zu erkennen bleiben.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Die Hypermac-Produkte umfassen in Aluminiumgehäuse verpackte externe Akkus mit Kapazitäten von 60 (MBP-060) bis 222 Wattstunden (MBP-222). Sie sollen Macbook, Macbook Air und auch Macbook Pro zu längeren Laufzeiten verhelfen.

  • Sanhos Hyperdrive iPad Hard Drive
  • Sanhos stärkster externer Hypermac-Akku MBP-222 für Macbook und Co.
  • Sanhos Hypermac-Akku MBP-222
  • Sanhos Hypermac-Akku MBP-222 - lädt auch Macbook Pro und iPhone gleichzeitig
Sanhos stärkster externer Hypermac-Akku MBP-222 für Macbook und Co.

Über eine USB-Schnittstelle werden zudem iPhones, iPods und seit einer neuen Hardwarerevision auch die anspruchsvolleren iPads mit Hypermac-Akkus aufgeladen. Sanho bietet einen Akkustandfuß für das iPad sowie kleinere, buntere Akkus zum wiederholten Aufladen lediglich von iPods und iPhones an.

Auf der Ifa 2010 stellte Sanho noch ein neues Produkt vor, eine der ersten USB-Festplatten, die von Hause aus zum iPad kompatibel sind. Das Hyperdrive iPad Harddrive verfügt über ein Display, kann als Fotospeicher CF- und SD-Karten auslesen und lässt sich in einen iPad-Modus versetzen. Dann lassen sich laut Sanho beispielsweise bis zu 750 GByte Videos davon mit dem iPad abrufen. Der USB-Adapter aus dem Camera-Connection-Kit wird offenbar nicht extra benötigt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 34,99€
  2. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  3. 12,49€
  4. 4,99€

Blub 13. Okt 2010

Dazu noch irgendwie HDMI und iPhone 4 kompitabel und man kann die 1080p Filme (H.264...

rocket12362 06. Sep 2010

außerdem ist lada ein vielbesseres auto wie maybach...und kostet er halt 1 mio < aber...

Christian Köhler 06. Sep 2010

Kann in dem Fall sogar stimmen. Bedenke, dass früher iPods über FireWire geladen werden...

HamaLama 05. Sep 2010

Ich trinke Bier. Aber kein deutsches Bier. Zu bitter, zu hefig, zu langweilig, zu...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /