Abo
  • Services:

HD-Videos, Office und 3D-Spiele

Bei der Vorstellung der Architektur zur Konferenz Hot Chips hatte AMD zwar von "bis zu einem Watt pro Core" als minimale TDP gesprochen, aber das gilt eben nur für einen Kern selbst. In einer Ontario-APU sind aber noch Speichercontroller und ein Grafikkern mit Funktionen nach DirectX-11 enthalten. Zum Vergleich: Intels Atom N450, der in vielen Netbooks zu finden ist, kommt mit einem Kern und DirectX-9-Grafik auf 5,5 Watt TDP, der neue - aber noch rare - Dual-Core N550 auf 8,5 Watt.

  • Big Buck Bunny auf Ontario
  • Das winzige Die des Ontario
  • Rückseite des BGA-Gehäuses
  • City of Heroes auf Ontario
  • Internet Explorer 8 auf Ontario
  • Beta des Internet Explorer 9 auf Ontario
  • Powerpoint 2010 auf Ontario
City of Heroes auf Ontario
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Interhyp Gruppe, München

Gegenüber Intels Atomen sollen die Bobcats aber viel schneller sein, denn sie arbeiten mit einer Out-of-Order-Architektur, Intel hat beim Atom absichtlich auf In-Order gesetzt, um Leistungsaufnahme und Diefläche zu sparen. Konkrete Werte wie Benchmarks nennt AMD zwar noch nicht, aber das dürfte sich bald ändern: Wie der Chiphersteller auf der Ifa erneut bekräftigte, sollen erste Serienexemplare des Ontario bereits im vierten Quartal 2010 ausgeliefert werden. Spätestens zur CES Anfang Januar ist dann mit Netbooks und größeren, besonders flachen Notebooks zu rechnen.

Dass der Chip schon vollständig funktioniert, zeigte AMD in Berlin mit dem Full-HD-Video des Renderfilms "Big Buck Bunny", Office 2010 und der Betaversion des Internet Explorer 9. Als Demo für ein 3D-Spiel kam "City of Heroes" zum Einsatz. Auf die Frage, ob sich mit der Plattform auch 'Starcraft 2' spielen lasse, sagte AMD, das sei bei reduzierten Details ebenfalls flüssig möglich. Die in der Bildergalerie zu dieser Meldung wiedergegebenen Screenshots stammen von der Testplattform des Ontario. [von Andreas Sebayang und Nico Ernst]

 Fusion-Prozessor Bobcat: AMD zeigt Atom-Konkurrenten in Berlin in Betrieb
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 399€

_NoaH_ 08. Sep 2010

AHA... http://www.chip.de/artikel/AMD-quot-Hammer-quot-Athlon-64-gegen-Intel-im-Test...

bluberli 06. Sep 2010

ich hab das Selbe (Acer 721) und wenn ich nur im Netz rumspiel komm ich auf ca. 5h...

man is das... 06. Sep 2010

hmmm ich glaube meine AMD CPUs sind auch alle verbuggt... ich bekomme einfach keine...

Tantalus 06. Sep 2010

ARM: Minimaler Stromverbrauch als höchste Prio, dann schauen, dass man noch Leistung...


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /