Abo
  • Services:
Anzeige
Open Data: Londoner Verkehrsbetriebe geben Fahrpläne frei

Open Data

Londoner Verkehrsbetriebe geben Fahrpläne frei

Die Open-Data-Initiative der britischen Landeshauptstadt kann einen Erfolg verbuchen. Die Fahrpläne der Londoner Verkehrsbetriebe stehen seit gestern kostenlos zum Download bereit.

Boris Johnson ist ein Freund offener Daten. Der Londoner Bürgermeister hatte zu Jahresbeginn eine Initiative gestartet, um den Zugang zu den Datenbeständen der öffentlichen Hand zu verbessern. Über eine eigene Website, den London Datastore, werden beispielsweise Daten zur Bevölkerungsentwicklung der Stadt allen Interessenten kostenlos zur Verfügung gestellt. Vor allem für Wissenschaftler und Journalisten sind solche Daten von Interesse. Die Fahrpläne des öffentlichen Nahverkehrs für den Großraum London, die gestern freigegeben wurden, dürften auf noch deutlich mehr Interesse stoßen.

Anzeige

Wer mag, kann sich jetzt die gesammelten XML-Dateien - es sind rund 800 - herunterladen und beispielsweise einen persönlichen Wegeplaner programmieren. In den XML-Dateien sind die Pläne für U-Bahnen, Buslinien, Fähren und andere Transportmittel enthalten.

Zur Unterstützung bieten die Londoner Verkehrsbetriebe (Transport for London, TfL) ein 20-seitiges Dokument mit dem Titel Syndication Developer Guidelines als PDF an. Darin wird der Aufbau und die Verwendung der XML-Feeds mit den aktuellen Fahrplaninformationen beschrieben. Zusätzlich gibt es eine Lizenz, in der die "Terms and conditions for Transport Data Service" festgelegt sind.

Das Londoner Nahverkehrssystem ist eines der am meisten frequentierten der Welt. Allerdings ist es auch berüchtigt für seine Störungen und Verspätungen. Insbesondere die Londoner U-Bahn, die Tube, lässt Einwohner und Besucher der Stadt oft verzweifeln. Intelligente Routingsoftware als App, die auf die jetzt veröffentlichten Daten zurückgreift, um Ausweichmöglichkeiten zu errechnen, würde sicher in kürzester Zeit weite Verbreitung finden. Man darf guten Gewissens davon ausgehen, dass entsprechende Programme in Kürze angeboten werden. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
Tube-er 06. Sep 2010

Welche Fahrpläne? Die Züge komme doch eh wann sie wollen

PeterPender 06. Sep 2010

Das eigentliche Problem ist ja, dass jetzt die Anschläge automatisiert planbar sind... *g

Linguist 05. Sep 2010

Ich hab schon oft im Bereich Personenbefoerderung programmiert, aber 20 Seiten fuer die...

Foo 04. Sep 2010

Für Öffi, selbes Programm für Android, scheint die BVG aber eine Genehmigung erteilgt zu...

jhdhfhdhdjdjtd 04. Sep 2010

wir sind in einem forum für techniker. Das man selber mitdenkt und konstruktiv überlegt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg
  2. M&C TechGroup Germany GmbH, Ratingen
  3. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  4. engram GmbH, Bremen


Anzeige
Top-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. 37,99€
  3. 505,00€ inkl. Gutscheincode PLUSBAY für Ebay-Plus-Mitglieder (Vergleichspreis ab 598,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Was bitte ist an W10 "vollwertig"?

    Flobo.org | 19.10. 23:59

  2. Re: und die nächste Nebelkerze ...

    DreiChinesenMit... | 19.10. 23:57

  3. Re: Mehr Funklöcher als...

    mathew | 19.10. 23:47

  4. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    bombinho | 19.10. 23:44

  5. Re: Hier der Beweis ;-)

    mathew | 19.10. 23:41


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel