Abo
  • Services:

Opensuse 11.4

Erster Meilenstein optimiert die Paketverwaltung

Der erste Meilenstein von Opensuse 11.4 bringt eine aktualisierte Version der Bibliothek für die Paketverwaltung Zypper mit. Durch parallele Downloads von verschiedenen Servern soll der Download effizient und stabil sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Opensuse 11.4: Erster Meilenstein optimiert die Paketverwaltung

Das Opensuse-Team hat das Backend für Downloads in der aktuellen Version 1.8 des Paketmanagers Zypper ersetzt: Zypper verwendet ab sofort Multicurl statt wie bisher Mediaaria. Multicurl unterstützt das Zsync-Protokoll, bei dem nur aktualisierte Teile eines Pakets vom Server heruntergeladen werden. Zudem ermöglicht die Verwendung von Zsync ein schnelleres Auffrischen der Repository-Informationen.

Stellenmarkt
  1. BVG Berliner Verkehrsbetriebe, Berlin
  2. Paulinenpflege Winnenden, Winnenden

Mit einem verbesserten Metalink-Download können Pakete oder deren Teile auch von verschiedenen Servern gleichzeitig bezogen werden. Zypper verwendet jetzt die gleichen Proxy-Einstellungen wie die anderen Komponenten in Yast und unterstützt mit HTTP-Basic auch die Verwendung von passwortgeschützten Repositories.

Meilenstein 1 bringt X.Org in der Version 1.9, KDE 4.5 sowie die Betaversion von Gnome 2.30 mit. Die aktuelle Version liegt auf den Servern des Projekts zum Download und anschließenden Testen bereit. Der nächste Meilenstein soll am 30. September erscheinen, die finale Version ist für den 10. März 2011 geplant.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

andschlick1 27. Sep 2010

Hallo, Netinstall funktioniert nicht bei Opensuse ausser du weißt welchen Mirror du...

ljhsafkjsf 06. Sep 2010

achso vergessen hab der huawei-usb-umts-stick 1221 zB kannst selbst bei installiertem LIN...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /