Abo
  • Services:

Global Qi

Mobile Endgeräte drahtlos laden

Das Wireless Power Consortium bietet seit wenigen Tagen seinen Standard Qi 1.0 zur drahtlosen Stromübertragung zum Download an. Sanyo und Energizer haben bereits erste Qi-Ladegeräte und Zubehör für bestehende Geräte vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Global Qi: Mobile Endgeräte drahtlos laden

Mit Qi will das Wireless Power Consortium einen Standard für die drahtlose Stromübertragung etablieren. Im ersten Schritt geht es um das Laden von Akkus in mobilen Endgeräten: Ein Ladegerät reicht dann aus, um unterschiedliche Qi-kompatible Endgeräte zu laden.

Stellenmarkt
  1. BTC Europe GmbH, Monheim am Rhein
  2. ttransact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Martinsried bei München

Insgesamt 55 Unternehmen gehören dem Konsortium mittlerweile an, darunter Logitech, National Semiconductor, Philips, Sanyo, Texas Instruments, Nokia, RIM, LG, Samsung, Sony Ericsson und Olympus.

  • Eneloop Stick Booster mit Xperia-Smartphone
  • Eneloop Stick Booster mit Nintendo DSi
  • Eneloop Mobile Booster mit Xperia-Smartphone
  • Eneloop Mobile Booster mit iPad
  • Eneloop Mobile Booster (links) und Enelopp Stick Booster (rechts)
Eneloop Mobile Booster (links) und Enelopp Stick Booster (rechts)

Erste Qi-Produkte wurden zertifiziert; Sanyo und Energizer haben bereits entsprechende Geräte vorgestellt: Der Energizer Inductive Charger kommt als flache Ladestation, auf die bis zu zwei Geräte zum Laden aufgelegt werden können. Gedacht ist es für iPhone 3G und 3GS und Rims Blackberry Curve 8900. Für beide Geräte will Energizer passende Ladeschalen anbieten, die an die Geräte geklemmt werden.

Sanyos Lösung heißt Eneloop Mobile Booster. Dabei handelt es sich um einen Lithium-Ionen-Akku, der per Qi geladen werden kann und Geräte wie iPad und Xperia-Smartphones über zwei USB-Anschlüsse mit Strom versorgt. Für Handys gedacht ist der kleinere Eneloop Stick Booster, den es auch speziell für Nintendo DS Lite und DSi geben soll.

Eneloop Mobile Booster und Eneloop Stick Booster sollen am 21. Oktober 2010 in Japan auf den Markt kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)
  3. ab je 2,49€ kaufen

xxxxxxxxxxxxxxx... 05. Sep 2010

Also, ich habe hier einen Dreifachsteckdosenadapter in einer Einfachsteckdose und in der...

Paradoxon 04. Sep 2010

Dem kann man nur zustimmen. Ich würde mir als attraktive Lösung für "Altgeräte" eher...

Kabelsalatfresser 03. Sep 2010

WTF!?

Top Secret 03. Sep 2010

eine tolle Idee. Aber die Bilder dazu sind ja wohl nur ein schlechter Witz?! Bei jedem...

anonymos 03. Sep 2010

Hmm, ich hätte jetzt erwartet das es wirklich kabellos von statten geht aber mit solchen...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

    •  /