Abo
  • Services:

Ende der Exklusivvermarktung

Apples iPhone bald auch bei Vodafone und O2

Noch in diesem Jahr läuft der Exklusivvertrieb der Deutschen Telekom für Apples iPhone in Deutschland aus. Dann wird es das iPhone auch bei Vodafone und O2 geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Ende der Exklusivvermarktung: Apples iPhone bald auch bei Vodafone und O2

Noch sind die Verhandlungen nicht ganz abgeschlossen, aber es stehe bereits fest, dass Apples iPhone noch in diesem Jahr sowohl bei Vodafone als auch bei O2 zu haben sein wird, berichtet das Wall Street Journal mit Verweis auf mit dem Vorgang vertraute Personen. Deutschland ist der letzte wichtige europäische Markt, auf dem das iPhone exklusiv von einem Netzbetreiber angeboten wird.

Stellenmarkt
  1. SD Worx GmbH, Berlin, Dreieich
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Nach Angaben des Wall Street Journals soll die iPhone-Exklusivvermarktung der Deutschen Telekom noch bis Oktober 2010 laufen. Demnach könnte es Apples Mobiltelefon ab November 2010 ganz offiziell auch bei Vodafone und O2 geben. Bislang werden meist Zwischenhändler eingeschaltet, wenn das iPhone von einem anderen deutschen Netzbetreiber als der Deutschen Telekom angeboten wird.

Wie in solchen Fällen üblich, wollten das weder Apple noch die Deutsche Telekom, Vodafone oder O2 kommentieren. Noch ist nicht bekannt, wann genau Vodafone und O2 das iPhone offiziell verkaufen und was es dann kosten wird.

Am Wochenende hatte sich der Deutschland-Chef der Telekom über die seit Wochen anhaltenden Lieferschwierigkeiten für das iPhone 4 beklagt. Denn ohne Apples Lieferverzögerung hätte die Deutsche Telekom deutlich mehr Mobilfunkverträge abschließen können, sagte der Telekom-Chef. Das macht sich besonders negativ bemerkbar, wenn die Exklusivvermarktung schon bald ausläuft.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

TTX 30. Sep 2010

Hat doch schon jeder, bei uns in der gegend wurde das iPhone schon Harz4Phone getauft :)

Parkettschleifer 07. Sep 2010

Neee, als Parkettschleifer. Und aus den Spaenen wurde dann Toilettenpapier hergestellt...

JustAReader 06. Sep 2010

Wer sich mal mit Vodafone, Eplus und dem vermeintlichen Luftbirnen auseinander gesetzt...

gurkenheinz 06. Sep 2010

ok, o2 hat mitlerweile den günstigeren tarif und die schnellere datenverbindung...

Will kein iPhone 06. Sep 2010

Mir wurde das iPhone (proaktiv) von o2 angeboten. Wurde mir als "besonderes Angebot für...


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /