Skype-5.0-Beta

Videotelefonate mit bis zu zehn Teilnehmern

Mit der zweiten Beta von Skype 5.0 für Windows erlaubt es die Kommunikationssoftware, Videotelefonate mit bis zu zehn Teilnehmern zu führen. Das Aussehen wurde überarbeitet und die Stabilität verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,
Skype-5.0-Beta: Videotelefonate mit bis zu zehn Teilnehmern

Die zweite Beta von Skype 5.0 unterstützt Videotelefonate mit bis zu zehn Teilnehmern. Vorausgesetzt, dass alle über eine aktuelle Skype-Version verfügen, können sich alle Teilnehmer gleichzeitig auf dem Bildschirm sehen. Skype setzt aber auch noch einen halbwegs aktuellen Prozessor voraus und nennt einen Core 2 Duo mit 2 GHz als Mindestanforderung. Zudem sollte mindestens eine Bandbreite von 1 MBit/s zur Verfügung stehen, besser aber 5 MBit/s.

Stellenmarkt
  1. IT-Verantwortlicher (m/w/d) für den Second-Level-Support
    Stadt Eppingen, Eppingen
  2. Systemadministrator*in (m/w/d) Netzwerk- und Internetdienste
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
Detailsuche

Zudem wurde die Optik des Skype-Clients überarbeitet und Skype Home integriert. Darüber können Statusmeldungen von Kontakten verfolgt sowie eigene Statusmeldungen und Profilbilder gesetzt werden.

  • Skype 5.0
  • Skype 5.0
Skype 5.0

Skype 5.0 soll darüber hinaus stabiler sein und bessere Qualität bieten. Das betrifft vor allem die Qualität von Videotelefonaten mit mehreren Teilnehmern. Abgebrochene Telefonate kann Skype künftig fortsetzen. Sollte die Bandbreite einmal knapp sein, bietet Skype an, den Datenumfang anzupassen. Instant-Messaging-Nachrichten können auch im Offlinemodus eingegeben werden und es gibt eine neue Kontaktsuche.

Die Betaversion Skype 5.0.0.123 steht ab sofort unter skype.com für Windows zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Conradfreak 18. Okt 2010

Benutz auch Seven 64bit und bei mir schmirt der *piep* auch immer ab. Von meiner Hardware...

slim.one 04. Sep 2010

Also mit Dateiversand hab ich hier keine Probleme, das läuft. Lol? Ironietags...

-.- 03. Sep 2010

Einfach nur Skype für Android wäre ja schon ein Anfang...

Mhm 03. Sep 2010

Aber es gibt doch momentan gar keine Beta für Linux... die 2.1beta ist gar doch keine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Paw Patrol: US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille
    Paw Patrol
    US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille

    Die US Space Force wird einen hundeähnlichen Roboter von Ghost Robotics auf Patrouille schicken, um Personalkosten zu senken.

  2. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  3. Windows auf dem Mac: Parallels wird merklich teurer
    Windows auf dem Mac
    Parallels wird merklich teurer

    Parallels 18 bietet eine native Unterstützung für Windows 11 und eine bessere Ressourcenzuweisung. Allerdings wird die Software teurer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /