Abo
  • IT-Karriere:

Golem.de guckt

Schrauben, Bahnen und Big Ben

In der TV-Woche vom 6. bis 12. September öffnet sich wieder der Hellmouth und speit Anthrax, Zombie-Horden und Zugverspätungen aus. Der 11. September wirkt sich kaum noch auf das TV-Programm aus. Eine TV-Gedenk-Folklore will sich um das Thema zumindest in Deutschland nicht entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de guckt: Schrauben, Bahnen und Big Ben

Buffy ist wieder da! Und auf einem vollkommen unerwarteten Sender: EinsFestival. Welche seltsamen Kräfte wohl im Spiel waren? Jedenfalls laufen montagabends jeweils drei Folgen am Stück. Ob tatsächlich alle sieben Staffeln ausgestrahlt werden, ist nicht ganz klar.
(EinsFestival, 06.09.2010, 20:15 - 22:30 Uhr)

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Münster
  2. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen

Die dritte Staffel von Torchwood läuft ebenfalls wieder an, sie bleibt bei RTL II. Diese Staffel ist eher eine eigenständige Miniserie mit einer durchgängigen Story. Auch wer die ersten beiden Staffeln nicht gesehen hat, steht nicht im Regen.
(RTL II, 08.09.2010, 21:20 - 22:30 Uhr)

Dokumentationen

Biowaffen: Tod aus dem Labor - Arte geht etwas inflationär mit dem Begriff Themenabend um, eine einzelne Doku macht nicht gleich einen ganzen Themenabend. Die Doku Der Anthrax-Dealer geht auf die Fälle von Anthraxanschlägen unmittelbar nach dem 11. September 2001 ein und nimmt sie zum Anlass, den Komplex der biologischen Kampfmittelforschung zu erkunden und Menschen dazu zu befragen.
(Arte, 07.09.2010, 22:10 - 23:35 Uhr)

Üblicherweise verschwindet beim Fummeln am Rechner immer mindestens eine der kleinen Schrauben im Flokati-Teppich. Nun stellen wir uns vor, es sind über hunderte kleiner Schrauben zu entfernen. Im Weltall, in einem schweren Raumanzug, und die Schrauben fallen auch nicht herunter, sondern schweben sonst wo hin. Gerade solche Kleinigkeiten machten die letzte Reparatur und Wartung des Hubble-Teleskops 2009 zu einer schwierigen Aktion. Bei früheren Reparaturen wurden beschädigte oder überaltete Module am Stück ausgetauscht. Diesmal hingegen sollen aus Kostengründen nur tatsächlich beschädigte oder ausgefallene Platinen und Baugruppen ersetzt werden. Allein um das oben angesprochene Problem wegfliegender Schrauben zu lösen, mussten entsprechende Werkzeuge neu entwickelt werden. Zu sehen gibt es das in der spannenden Dokumentation Hubbles abenteuerliche Rettung. Ein Filmteam begleitet die Astronauten bei ihren Schulungen für die Mission und zeigt Videomaterial, das während der Mission selbst entstand. Wer schon immer wissen wollte, wie ein Weltraum-Akkuschrauber aussieht oder warum eine Flex an Board des Space Shuttles eine gute Idee wäre, muss unbedingt zugucken.
(Arte, 10.09.2010, 22:00 - 22:55 Uhr)

Magazine

Planet Wissen am Montag erzählt über Nanotechnologien, der Inhalt erinnert an die Sendung vom 30.06.2010. Immerhin scheint sich das Sendeschema wieder eingerenkt zu haben.
(WDR, 06.09.2010, 15:00 - 16:00 Uhr)

Die Eisenbahn ist am Donnerstag das Thema bei X:enius. Deswegen geht es (mit der Bahn?) zu einer Mathematik-Professorin in Göttingen, die eine Software entwickelt hat, die Bahn-Verspätungen minimieren soll. Dann geht es um Windkanaltests von Hochgeschwindigkeitszügen und Kältetests von Zügen in Sibirien.
(Arte, 09.09.2010, 08:45 - 09:15 Uhr)

C't-TV geht einer Inkasso-Forderung an eine Minderjährige von Web.de wegen eines kostenpflichtigen Emailaccounts nach. Aufgrund des Hype um die Vielzahl an neuen Pads wird die Frage gestellt, wer noch eine Tastatur braucht. Und zum Abschluß gibt es einen Überblick über Neues auf der IFA.
(HR, 11.09.2010, 12:30 - 13:00 Uhr)

Neues erzählt Aktuelles und Historisches über den Chaos Computer Club, von den Anfängen als BTX-Hacker bis hin zum heutigen Status als Experten für Politiker und Gerichte.
(3Sat, 12.09.2010, 16:30 - 17:00 Uhr)

Filme

1984 mit Karnevalsmaske. Okay, diese Beschreibung von V für Vendetta tut 1984 unrecht, dafür ist V für Vendetta publikumstauglicher und lieber ein steter Tropfen, der den Stein höhlt, als gar keine Wahrnehmung. So ist es doch bedauerlich, dass die Maske nicht ganz den populären Status der Scream-Maske erreicht hat. Aber das kann mit der ein oder anderen Demo vielleicht doch noch kommen.
(Vox, 09.09.2010, 22:45 - 01:10 Uhr)

Den 2. Teil der Resident-Evil-Filmreihe haben wir letzte Woche nicht erwähnt. Der 3. Teil Extinction schafft es vor allem deshalb hierher, weil der 4. Teil am 16.9. anläuft. Es könnte vielleicht Kinogänger geben, die sich der Illusion hingeben, etwas Vorwissen aus dem vorherigen Teil wäre sinnvoll. Dabei reicht zu wissen: Hübsche, knapp-eng bekleidete Frauen schlachten Zombies. Das kann Spaß machen - und anders als beim Spielen kann der Zuschauer bedenkenlos nebenbei Bier trinken.
(Pro7, 12.09.2010, 22:30 - 00:10 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: https://www.golem.de/guckt/GoGu_20100906.ics
Dauerlink: https://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 05.09.2010 gegen Mitternacht.)



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  2. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)
  3. 659,00€

Folgen Sie uns
       


Cepton Lidar angesehen

So funktioniert der Laserscanner des US-Startups Cepton.

Cepton Lidar angesehen Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

      •  /