Abo
  • Services:

Open-Xchange

Migrationstool für Outlook und Exchange

Open-Xchange hat eine Software veröffentlicht, die Daten aus Microsofts Outlook auf einen Open-Xchange-Server migriert. Der Umzug von Microsofts Exchange-Server soll mit dem Werkzeug ebenfalls möglich sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Open-Xchange: Migrationstool für Outlook und Exchange

Der Open-Xchange Microsoft Outlook Uploader stellt einen Assistenten zur Verfügung, der E-Mails, Termine, Adressen und Aufgaben aus Microsoft Outlook auf einen Open-Xchange-Server überträgt. Die Software greift dabei direkt auf PST-Dateien zu, die Outlook zum Speichern von Daten nutzt. Laut Entwickler soll damit auch die Übertragung von Daten von einem Microsoft-Exchange-Server auf einen Open-Xchange-Server möglich sein.

  • Open-Xchange Microsoft Outlook Uploader
  • Open-Xchange Microsoft Outlook Uploader
  • Open-Xchange Microsoft Outlook Uploader
  • Open-Xchange Microsoft Outlook Uploader
  • Open-Xchange Microsoft Outlook Uploader
  • Open-Xchange Microsoft Outlook Uploader
  • Open-Xchange Microsoft Outlook Uploader
  • Open-Xchange Microsoft Outlook Uploader
Open-Xchange Microsoft Outlook Uploader
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  2. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)

Das Werkzeug soll komplette Ordnerhierarchien übernehmen können. Dateianhänge in E-Mails werden bei der Migration ebenso übertragen wie wiederkehrende Termine und deren Teilnehmer. Das für Windows programmierte Werkzeug funktioniert unter allen Versionen ab Windows XP oder Windows Server 2003 und setzt ein installiertes .NET-Framework ab Version 2.0 voraus. Daten können aus Outlook ab Version 2002 und von Exchange-Server ab Version 5.5 bis 2010 exportiert werden.

Der Outlook-Uploader kann auch im Batch-Modus oder im unbeaufsichtigten Modus gestartet werden und unterstützt etliche Parameter, etwa um E-Mails ab einem bestimmten Datum zu exportieren. Daten können in einen Open-Xchange-Server ab Version 6.16.1 oder höher importiert werden. Dazu muss ein gültiges Benutzerkonto existieren.

Open-Xchange Microsoft Outlook Uploader ist kostenlos verfügbar. Die Quellen der Software sind ebenfalls über SVN erhältlich und unter diversen freien Lizenzen erschienen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  2. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  3. 229,99€
  4. ab 19,99€

berufsnerd 02. Sep 2010

Im Gegensatz zum "PST-Depacker", bietet dieses Tool eben den automatisierten Import in...


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 - Fazit

Die wunderbare Welt von Anno 1800 schickt Spieler auf Inseln, auf denen sie nach und nach ein riesiges Imperium aufbauen können.

Anno 1800 - Fazit Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


      •  /