Samsung

Neue Notebooks mit Geforce GT 420M angekündigt (Update)

Samsungs aktuelle Notebookserien werden zum Teil mit Nvidias Geforce GT 420M ausgestattet. Zudem setzt Samsung jetzt konsequent auf Bluetooth 3.0.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung: Neue Notebooks mit Geforce GT 420M angekündigt (Update)

Samsung zeigt auf der Ifa zahlreiche neue Notebooks. Die RF-Serie kann dabei auf die neuen Notebookchips setzen, die offiziell noch nicht angekündigt worden sind. Zum Einsatz kommt ein Chip mit dem Namen Geforce GT 420M. Dank HDMI können auch moderne Displays angesteuert werden. VGA gibt es für ältere Displays und Projektoren ebenfalls.

  • SF-Serie
  • SF-Serie
  • RF-Serie mit Geforce 420M
  • RF-Serie beim Samsung-Stand
  • Geforce 420M in einem der Notebooks
  • RF-Serie
  • Samsungs SF-Serie
  • QX-Serie: dünner als die anderen Notebooks
  • QX-Serie
  • Samsung setzt jetzt auch Touchpads ohne Tasten ein.
  • Bis etwa zur Hälfte lassen sich die Maustasten drücken. Die Konstruktion ähnelt Apples Glas-Trackpads.
  • QX310
  • QX310
  • QX310
  • RF710
  • RF710
  • SF510
  • SF510
SF-Serie
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Kaufmännische Systeme
    KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienstleistungen, Essen
  2. Business Intelligence Analyst m/w/d
    Goldhofer Aktiengesellschaft, Memmingen, deutschlandweit im Homeoffice
Detailsuche

Zu sehen war das RF510, ein 15,6-Zoll-Gerät und das RF710, das 17-Zoll-Notebook (1.600 x 900 Pixel) von Samsung. Konkrete Details waren nur zum RF710 zu erfahren. Es bietet laut Datenblatt 2 GByte RAM allein für die Grafikkarte. Es soll ab November 2010 zu einem Preis ab rund 1.000 Euro zu haben sein. Der Hauptprozessor ist ein Quadcore Core i7 (720QM, 1,6 bis 2,8 GHz) oder ein Core i5-460M. Der Core i5 bietet nur zwei Kerne mit einem Grundtakt von 2,53 GHz. Der Prozessor ist im Ark von Intel noch nicht gelistet. Der Arbeitsspeicher wird entweder 4 oder 6 GByte groß sein. Dazu passend wird Windows Home x64 installiert. Eine Besonderheit des RF710 ist der Umstand, dass zwei Festplatten verbaut sind. Mit zwei 2,5-Zoll-Festplatten bietet das Notebook insgesamt 1 TByte Speicherplatz.

Abheben tut sich das Notebook von vielen anderen Modellen zudem durch die Verwendung von Bluetooth 3.0 und USB 3.0. Auch ein SDXC-Kartenleser und ein Blu-ray-Laufwerk befinden sich im Notebook. Letzteres ist allerdings höheren Modellen vorbehalten.

Das Notebook wiegt laut Datenblatt 2,9 kg und bietet maximal 4 Stunden Akkulaufzeit.

Golem Karrierewelt
  1. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    11.-13.10.2022, Virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Neu ist auch die SF-Serie, die es als 13,3-, 14- und 15,6-Zollmodell mit den Namen SF310, SF410 beziehungsweise SF510 geben wird. Die Notebooks sind eher günstig und fallen durch die geschwungenen Linien auf, das Samsung als dynamisches und stromlinienförmiges Design vermarktet. Die Geräte wirken durch das Design zunächst etwas dicker als andere Notebooks. Im Inneren stecken eine Geforce 310M, die der Intel-Grafik des Prozessors überlegen ist, und ein Core i3-370M (2,4 GHz). Auch hier kommt Bluetooth 3.0 zum Einsatz. Die Laufzeit liegt bei 7,5 Stunden. Das Gewicht liegt zwischen 2.04 kg beim 13-Zoll-Modell und 2,25 kg für das 14-Zoll-Modell bis hin zu 2,4 kg für das 15-Zoll-Modell. Die Modelle sollen ab Oktober 2010 verfügbar sein. Der Einstiegspreis beim 15-Zoll-Modell liegt bei 899 Euro. Die Preise für die kleineren Modelle wurden noch nicht bekanntgegeben.

Besonders dünn (2,7 cm), aber mit fast 1.200 Euro auch deutlich teurer ist das ab Oktober 2010 erhältliche QX310 mit 13-Zoll-Display. Es wiegt 2,1 kg, bietet eine Geforce 310M und einen Core i5-460M. Schnellere Prozessoren sind als Option ebenfalls vorgesehen, vor allem das 14- und 15-Zoll-Modell ist in mehreren Varianten geplant. Das 14- und 15-Zoll-Modell soll es auch mit einer Geforce GT 420M geben. Die Laufzeit liegt bei 7 Stunden.

Nachtrag vom 3. September 2010, 14:50 Uhr:
Wie Samsung auf Nachfrage erklärte, werden die 14-Zoll-Modelle nicht auf dem deutschen Martk erscheinen. Zudem wird das QX-Modell nur als 13-Zoll-Modell angeboten und wir Windows 7 Professional nutzen. Das RF510 wird im Unterschied zum RF710 eines der wenigen Notebooks, die mit mattem Display verkauft werden. Samsung will den Markt zunächst mit diesem und weiteren Modellen testen, um herauszufinden, ob sich Notebooks mit matten Displays im Laden verkaufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


flasherle 03. Sep 2010

Unglaublich, dasm man heutzutage echt noch den platz verschwendet und nen vga anschluss...

Anonymer Nutzer 03. Sep 2010

Entspiegelt!!! Genau hier liegt das Problem. Eine Entspieglung wäre das minimum an...

Anonymer Nutzer 03. Sep 2010

Gut, die Teile sind billiger, allerdings auch nicht so entscheidend dass dieses nicht...

Dorsai! 03. Sep 2010

Das ist zu hoffen. Die 4XX (Go und MX ?) Karten damals waren absolut unterirdisch. Die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Galaxy-Z-Serie im Hands-on
Samsungs Fold 4 und Flip 4 mit Top-SoCs und tollen Displays

Samsungs neue Falt-Smartphones sehen ihren Vorgängern sehr ähnlich - technisch gibt es aber einige praktische Neuerungen.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

Galaxy-Z-Serie im Hands-on: Samsungs Fold 4 und Flip 4 mit Top-SoCs und tollen Displays
Artikel
  1. Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
    Manipulierte Ausweise
    CCC macht Videoident kaputt

    Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

  2. Peripheriegeräte: Mechanische Tastatur hat 12,6-Zoll-Touchscreen integriert
    Peripheriegeräte
    Mechanische Tastatur hat 12,6-Zoll-Touchscreen integriert

    Die Ficihp K2 kann über USB-C als Tastatur und zusätzlicher Bildschirm genutzt werden - mit mechanischen Schaltern und USB-Hub.

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • ebay Re-Store bis -50% gg. Neupreis • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /