• IT-Karriere:
  • Services:

Go Live 1005

Neues Tomtom-Topmodell mit kapazitivem 5-Zoll-Touchscreen

Als neues Topmodell hat Tomtom das Go Live 1005 mit einem 5 Zoll großen Touchscreen vorgestellt. Der kapazitive Touchscreen erlaubt Zoomgesten und soll besonders kontrastreiche Farben liefern. Käufer des Go Live 1005 erhalten die Live-Dienste mit HD-Traffic zwei Jahre gratis.

Artikel veröffentlicht am ,
Go Live 1005: Neues Tomtom-Topmodell mit kapazitivem 5-Zoll-Touchscreen

Das Go Live 1005 verfügt über alle Funktionen des Go Live 1000, besitzt aber mit dem 5 Zoll großen Touchscreen einen deutlich größeren Bildschirm. Dank kapazitiver Technik unterstützt das Gerät auch Zoomgesten, um bequem den Maßstab des Kartenmaterials zu verändern. Als Neuerung gibt es eine Parkhaussuche, um diese in der Umgebung zu finden.

  • Tomtom Go Live 1005
  • Tomtom Go Live 1005
Tomtom Go Live 1005
Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. IAV GmbH, Berlin

Die neue Go-Live-Modellreihe kommt mit der Easyclick-Magnethalterung, mit der sich das Navigationsgerät besonders einfach entnehmen lassen soll. Die Routenberechnung hat Tomtom optimiert, damit der Kunde schneller die Ergebnisse erhält. Dabei kommt wie gewohnt IQ Routes zum Einsatz, um viel befahrene Strecken zu umgehen.

Alle Go-Live Modelle kommen in Deutschland mit dem Verkehrsinformationsdienst HD Traffic auf den Markt und Käufer können den Dienst zwei Jahre lang gratis nutzen. HD Traffic verwendet anonymisierte Handydaten von 80 Millionen Vodafone-Kunden sowie von HD-Traffic-Geräten, um Staus frühzeitig erkennen und umfahren zu können. Der Nutzer von HD Traffic wird dann entsprechend umgeleitet, damit der Fahrer das Ziel schneller erreicht.

HD Traffic nutzen eine Million Kunden

Nach Ablauf der zwei Jahre kann der Dienst für 50 Euro im Jahr gebucht werden. Nach Angaben von Tomtom wird HD Traffic derzeit in Europa von einer Million Kunden verwendet. Zahlen zum deutschen Markt wollte Tomtom nicht bekanntgeben.

Tomtom will das Go Live 1005 zum Preis von 350 Euro im Oktober 2010 auf den Markt bringen. Das bereits im April 2010 vorgestellte Go Live 1000 kommt im September 2010 zum Preis von 300 Euro in den Handel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 37,99€
  3. (-53%) 18,99€
  4. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)

Rainer Hubert 04. Okt 2010

Hallo Mobilkunde, sehe ich genauso, bin selbst auf der Suche, bei mir war es 1 Einbruch...

highrider 03. Sep 2010

Aha. Und dann speichert es autpomatisch die unbekannten Strecken, die ich abfahre!? highrider

Navigator 02. Sep 2010

Lassen sich die Tomtoms eigentlich auf eine hochformatige Anzeige umstellen und im...

FaceOfIngo 02. Sep 2010

Smartphones sind schon eine tolle Sache, vereinen die doch mehrere Funktionen in eine...

tomtomfail 02. Sep 2010

Jo, und leider nur bei dem hochpreisigen TomToms vorhanden. Da man bei den billigeren...


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

    •  /