Abo
  • Services:

Unreal Engine 3 auf iOS

Epics Demo Citadel setzt Maßstäbe auf iPhone und Co.

Zeitgleich mit der Vorstellung der neuen iPods hat Epic eine Technologiedemo seiner neuen Engine für mobile Geräte zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt. Das Programm namens Citadel zeigt, was auf iPod, iPhone und iPad möglich ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Unreal Engine 3 auf iOS: Epics Demo Citadel setzt Maßstäbe auf iPhone und Co.

Epics eigenes Spielestudio Chair Entertainment entwickelt derzeit unter dem Codenamen Project Sword ein Onlinerollenspiel, das exklusiv für Geräte mit Apples iOS 4 erscheinen soll. Schon bei Apples Vorstellung der neuen iPods wurde das Spiel kurz gezeigt, danach hat Epic die Demo Epic Citadel gratis in den iTunes Store gestellt.

Inhalt:
  1. Unreal Engine 3 auf iOS: Epics Demo Citadel setzt Maßstäbe auf iPhone und Co.
  2. Dynamische Texturen, freies SDK

Das Programm läuft auf allen Geräten mit iOS 4, aber nicht auf dem iPod touch 2G mit 8 GByte - dieses Modell bietet Apple zwar noch an, es verfügt aber nicht über die Hardware, die für die beeindruckende Grafik von Epic Citadel nötig ist. Das gilt auch für das iPhone 3G.

Die mobile Unreal Engine 3 stellt in der Demo eine Vielzahl von Effekten dar, die es in dieser Kombination auf Handhelds bisher noch nicht gab. Dazu zählt Bump Mapping mit Normal Maps, was sich besonders gut an den Steinen der Gebäude zeigt: Sie scheinen aus der Mauer herauszuwachsen. Bump Mapping ist auf PCs schon lange üblich, wird aber zunehmend von Techniken wie der Tessellation verdrängt. Auf mobilen Geräten ist es weiter interessant, weil es bei passender Hardware nur wenig Rechenleistung erfordert.

  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
  • Epic Citadel
Epic Citadel

Epic gibt in seinen Erklärungen zu Citadel auch an, die gesamten Szenen würden mit ganzheitlicher Beleuchtung angestrahlt. Diese "global illumination" wäre für mobile Geräte ebenfalls ein Novum. Den realitätsnahen Schattenwurf und die weichen Farbverläufe sollen Entwickler ohne großen Aufwand mit dem System Unreal Lightmass gestalten können.

Dynamische Texturen, freies SDK 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€

Ausgewuergt 06. Sep 2010

Ja und bei PC-Spielen gibt es auch Mindesvoraussetzungen. Schon mal ein Spiel für den PC...

Kabelsalat 06. Sep 2010

Vor allem sieht man in der Demo noch keine Charaktere sondern bisher nur Stilleben. Mal...

Düdüdü 06. Sep 2010

Quark, solange Hitler nicht da war...

XHess 06. Sep 2010

Nun ja, bezogen waren die aussagen aber auf ein IPhone! Mag auch sein das die...

Lauron 05. Sep 2010

Zombie vs. Plants wurde auch mal als Verpackung verkauft. Die Hersteller dachten jetzt...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
    2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

      •  /