Abo
  • Services:
Anzeige
Canon: Schwarz-Weiß-Laserdrucker erzeugt 40 Seiten pro Minute

Canon

Schwarz-Weiß-Laserdrucker erzeugt 40 Seiten pro Minute

Canon hat mit dem i-Sensys LBP6750dn einen netzwerkfähigen Schwarz-Weiß-Laserdrucker ins Programm genommen, der bis zu 40 Seiten pro Minute ausgeben kann und über eine automatische Duplexeinheit für den beidseitigen Druck verfügt. Er ist vor allem für Arbeitsgruppen und kleine Firmen konzipiert.

Der i-Sensys LBP6750dn soll nach rund 8 Sekunden die erste Seite aus dem Standby ausgeben können und unterstützt die Druckersprachen PCL5e und PCL6. Eine Postscript-Emulation lässt sich optional aufrüsten. Die Druckauflösung des Geräts liegt bei 600 x 600 dpi.

Anzeige

Im Lieferumfang ist eine Papierkassette für 500 Blatt enthalten. Optional können zwei weitere Kassetten mit jeweils der gleichen Kapazität eingesetzt werden. Die Papierausgabe fasst 250 Seiten. Neben Normalpapier bedruckt der Canon auch schweres Papier bis zu 120 g pro Quadratmeter. Über den Mehrzweckeinzug können auch Grammaturen von 200 Gramm pro Quadratmeter verarbeitet werden.

Der Strombedarf des Druckers liegt im Standby bei rund 13 Watt, im Sleep-Modus bei ungefähr 2 Watt. Im Betrieb wird das Gerät rund 55 dB(A) laut, während es im Standby nicht wahrnehmbar sein soll. Die Standard-Tonerkassette 724 soll für bis zu 6.000 ISO-Seiten ausgelegt sein, die optional erhältliche 724H erhöht die Reichweite auf bis zu 12.500 Seiten (ISO/IEC 19752).

Das Gerät kann über USB und Fast-Ethernet angesprochen werden und verfügt über eine Speicherkapazität von 128 MByte, die auf maximal 384 MByte ausgebaut werden kann. Optional ist auch ein WLAN-Modul (IEEE 802.11b/g) erhältlich.

Der Canon i-Sensys LBP6750dn wird mit Treibern für Windows, Mac OS X und Linux ausgeliefert. Er misst 454 x 424 x 342 mm und wiegt rund 16,7 kg. Canon gewährt eine zwei Jahre lange Bring-in-Garantie.

Der Canon i-Sensys LBP6750dn soll ab Oktober 2010 für rund 650 Euro in den Handel kommen.


eye home zur Startseite
LockerBleiben 03. Sep 2010

Die alten, massiven Kisten wie der IVer haben auch ohne Wartung noch eeewig gehalten...

Coffee 02. Sep 2010

... sagenhaft, wie erschwinglich solche Geräte geworden sind. Ich habe 1989/1990 für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  3. OSRAM GmbH, München, Garching bei München, Berlin
  4. AGRO International GmbH & Co.KG, Bad Essen bei Osnabrück


Anzeige
Top-Angebote
  1. 36,49€
  2. 299,00€
  3. 399,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  2. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  3. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  4. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  5. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart

  6. Erneuerbare Energien

    Tesla baut in drei Monaten einen Netzspeicher in Australien

  7. Netzwerkdurchsetzungsgesetz

    Zweites Löschzentrum von Facebook startet in Essen

  8. Raumfahrtpionier

    Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  9. Auch Italien

    Amazon-Streik am Black Friday an sechs Standorten

  10. Urteil

    Winsim-Preiserhöhung von Drillisch ist hinfällig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Entwickler kündigen

    g0r3 | 14:23

  2. Re: Als allererstes die Firmenwagensubvention...

    tingelchen | 14:21

  3. Re: Milchmädchenrechnung

    theFiend | 14:21

  4. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    nille02 | 14:20

  5. "Security Produkte" verkaufen Jobgarantie für Manager

    Trockenobst | 14:19


  1. 12:50

  2. 12:35

  3. 12:00

  4. 11:47

  5. 11:25

  6. 10:56

  7. 10:40

  8. 10:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel