Abo
  • Services:

Apple TV

Kleiner, billiger und ohne Festplatte

Apple hat seine Fernseh-Set-Top-Box einer Generalerneuerung unterzogen. Das neue Gerät ist deutlich geschrumpft und besitzt keine Festplatte mehr, sondern nur noch einen Flashspeicher. Die Filme und Serien, die der Kunde über iTunes beziehen kann, werden nicht mehr gekauft, sondern nur noch gemietet.

Artikel veröffentlicht am ,

Apple TV benötigt nur noch ein Viertel der Stellfläche des bisherigen Geräts. Eine HD-Folge einer US-Serie kostet 0,99 US-Cent. Bislang hat Apple nur die US-Sender ABC und Fox mit im Boot. Filme sind in HD allerdings deutlich teurer und kosten 4,99 US-Dollar. Auch sie können nicht mehr gekauft, sondern nur noch gemietet werden. Mehr als 720p erreicht das Apple TV allerdings nicht. Die HD-Serien werden in Deutschland derzeit nicht angeboten.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin

Wer will, kann über Apple TV auch auf seinen Rechner oder NAS im Netzwerk zugreifen und die integrierte Diaschaufunktion mit Musikunterlegung verwenden. Auch Flickr, Netflix, Youtube und andere Bilderdienste lassen sich über Apple TV abrufen.

  • Apple TV mit Fernbedienung
  • Apple TV - Rückseite
  • Apple TV
Apple TV mit Fernbedienung

Das Netzteil ist bereits in Apple TV eingebaut. Ein Lüfter ist nicht erforderlich, so dass das Gerät geräuschlos arbeitet. Eine HDMI-Schnittstelle, ein Tonausgang sowie WLAN und Fast-Ethernet sind ebenfalls an Bord. Über Airplay können Inhalte von iOS-Geräten auf Apple TV gestreamt werden. So lassen sich zum Beispiel Inhalte von einem iPad über Apple TV auf dem Fernseher darstellen. Auf diese Weise können die Anwender unterbrechungsfrei zwischen ihren Geräten wechseln. Das Apple TV misst 2,29 x 9,91 x 9,91 cm und wiegt 270 Gramm.

Apple TV soll in den USA 99 US-Dollar und hierzulande 119,01 Euro kosten. In den USA soll das Gerät ab Oktober 2010 in den Handel kommen, der deutsche Apple-Store weist die Lieferung für September 2010 aus. Eine Fernbedienung ist im Lieferumfang enthalten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)
  3. bei Alternate vorbestellen
  4. ab 399€

xomox 25. Feb 2018

Irgendwie erscheint es mir zu teuer 0,99 cent für eine Serienfolge oder 4,99 für einen...

Netspy 06. Sep 2010

Was denn, hat es dir die Sprache verschlagen oder hast du doch festgestellt, dass dein WD...

X999 04. Sep 2010

Der Zoll ist nur leider weit höher als diese 1%.

Netspy 03. Sep 2010

Nur ist im Apple TV ein ARM und kein Atom verbaut und vermutlich gibt es noch gar keinen...

au weia 03. Sep 2010

Wieso sollte sich jmd. anderes nicht ein xbeliebiges Backupprogramm für welches...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
FritzOS 7 im Test: Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit
FritzOS 7 im Test
Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit

FritzOS 7 bringt viele Neuerungen, die eine Fritzbox zu einem noch vielfältigerem Gerät machen. Uns gefallen besonders der sehr einfach einrichtbare WLAN-Gastzugang und die automatisch erstellte Netzwerktopologie. Die noch immer nicht sehr ausgereifte NAS-Funktion ist aber erwähnenswert.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Fritzbox 7530 AVM zeigt Einsteiger-Fritzbox und Repeater mit FritzOS 7
  2. AVM Fritzapp WLAN Diagnose-App scannt WLANs jetzt auch auf iOS
  3. AVM FritzOS 7 bringt besseres Mesh, Gäste-Hotspot und mehr

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /