Abo
  • IT-Karriere:

Apple

Neuer iPod touch, nano und shuffle

Apple hat bei seinem sogenannten Music Event einen neuen iPod shuffle vorgestellt, der wie der alte shuffle mit einem Steuerkreuz ausgerüstet ist. Er ist fast quadratisch und besitzt einen Clip zum Befestigen an der Kleidung. Ein neuer nano mit Multitouchdisplay wurde ebenfalls vorgestellt. Der neue iPod touch ist fast eine iPhone-Kopie - ohne Telefonfunktionen, aber mit Facetime.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple: Neuer iPod touch, nano und shuffle

Das Display, über das spekuliert wurde, fehlt dem iPod shuffle. Das Gerät kann per Sprache gesteuert werden und teilt auf Wunsch auch den Akkustand mit. Die Musikanalysefunktion Genius-Mix funktioniert ebenfalls auf dem neuen shuffle. Aber auch Tasten, um Titel zu überspringen, sind wieder mit dabei. Der iPod shuffle soll eine Akkulaufzeit von 15 Stunden aufweisen und misst 29 x 31,6 x 8,7 mm (mit Clip). Er wiegt 12,5 Gramm.

Stellenmarkt
  1. WERTGARANTIE Group, Hannover
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Das Modell mit 2 GByte Speicher soll 49 Euro kosten. Der shuffle soll in fünf Farben angeboten werden. 

  • Apple-iPod-Familie
  • Apple-iPod-Familie in Verkaufsverpackungen
  • Apple iPod nano
  • Apple iPod nano
  • Apple iPod nano
  • Apple iPod shuffle
  • Apple iPod shuffle
  • Apple iPod shuffle
  • Apple iPod touch
  • Apple iPod touch
Apple-iPod-Familie

Der iPod nano erhält ein winziges farbiges Multitouchdisplay und einen in das Gehäuse versenkbaren Clip. Das Display zeigt vier App-Icons gleichzeitig an. Das 1,54 Zoll große TFT-Display (3,91 cm Diagonale) erreicht eine Auflösung von 240 x 240 Pixeln. Dazu kommen Hardware-Lautstärkeregler, ein integriertes UKW-Radio sowie ein Schrittzähler, der mit Nikes Zubehör funktioniert. Die Laufzeit soll mit voller Akkuladung 24 Stunden betragen. Das Gehäuse ähnelt dabei dem neuen iPod shuffle. Der Nano misst 37,5 x 40,9 x 8,78 mm und wiegt rund 21 Gramm.

Der iPod nano soll mit 8 GByte 159 Euro kosten, mit 16 GByte 189 Euro und in sechs Farben angeboten werden.

Der iPod touch hat ebenfalls ein Update erfahren und wird nun mit dem A4-Chip ausgerüstet, der auch im iPhone 4 genutzt wird. Auch das 3,5 Zoll große Retina-Display mit einer Auflösung von 960 x 640 Pixeln sowie das dreiachsige Gyroskop hat das Gerät vom iPhone 4 geerbt. Zwei Kameras dürften iPhone-4-Besitzern ebenfalls bekannt vorkommen. Der iPod touch kann Videos in 720p aufnehmen, mit Facetime lassen sich Videokonferenzen führen. Die Rückkamera kann Fotos mit 960 x 720 Pixeln aufnehmen, während das iPhone 4 eine Auflösung von 5 Megapixeln erreicht. Die Frontkamera nimmt Videos in VGA-Auflösung auf.

Mit 8 GByte kostet der neue iPod touch 229 Euro. 32 GByte kosten 299 Euro und für 64 GByte werden 399 Euro fällig. Der iPod touch misst 111 x 58,9 x 7,2 mm und wiegt 102 Gramm. Die Musik-Wiedergabedauer reicht nach Angaben von Apple bei vollem Akku bis zu 40 Stunden und bei Videos 7 Stunden.

Alle neuen iPods sind ab sofort erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-24%) 18,99€
  3. 2,99€
  4. 0,49€

simfight 14. Sep 2010

Naja der Sound beim IPod Classic gehört zumindest in das untere Drittel. Ab Werk spielt...

Blair 05. Sep 2010

Äh ja klar, durch den Stoff durchtouchen. Funktioniert nur leider nicht.

MXWorker 04. Sep 2010

Mein Beileid. Was bitte ist iTunes Zwang?

Leberkäs mit Ei 03. Sep 2010

Danke für den guten Kommentar. Stimme Dir zu: Die Aufnahmequalität der Musikdateien ist...

samy 03. Sep 2010

Ab auf die Trollwiese. Auch wenn ich Apple nicht gern verteidige, das ist Blödsinn den...


Folgen Sie uns
       


Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht

Ein 3D-Drucker für die Industrie: Das Fraunhofer IWU stellte auf der Hannover Messe 2019 einen 3D-Drucker vor, der deutlich schneller ist als herkömmliche Geräte dieser Art.

Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht Video aufrufen
Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

    •  /