• IT-Karriere:
  • Services:

Qriocity

Sony bringt Videos und Musik ins Heimkino

Videos und Musik aus dem Netz will Sony mit seiner neuen Onlineplattform Qriocity auf Fernseher und Blu-ray-Player liefern. Damit startet Sony einen weiteren Versuch, Angeboten wie iTunes, Hulu oder Netflix Konkurrenz zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch im Herbst 2010 soll Qriocity in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien starten, zunächst mit einem Video-on-Demand-Angebot. Jeder Nutzer eines netzwerkfähigen Bravia-Fernsehers oder eines Blu-ray-Players von Sony aus dem Jahre 2010 soll Qriocity nutzen und kostenpflichtige Kinofilme aus dem Internet direkt in sein Wohnzimmer streamen können.

Stellenmarkt
  1. DB Systel GmbH, Frankfurt (Main)
  2. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)

Zum Start sollen hunderte Filme von 20th Century Fox, Lionsgate, MGM, NBC Universal, Paramount Pictures, Sony Pictures, Walt Disney, Warner Bros. und einigen deutschen Studios bereitstehen. Die meisten Videos sollen dabei auch in HD abrufbar sein.

Preise nannte Sony nicht, in einem Promovideo tauchten aber welche für den Film Alice im Wunderland auf: 5,99 US-Dollar für die HD-Version, 3,99 US-Dollar für die SD-Version. Die Filme werden gestreamt und können innerhalb von 14 Tagen für 48 Stunden ab Abspielen der ersten Minute angeschaut werden.

Ende 2010 soll dann das Musikangebot "Music Unlimited powered by Qriocity" starten. Besitzer von netzwerkfähigen Sony-Produkten erhalten damit Zugang zu Millionen von Songs, die im Netz gespeichert sind und synchronisiert werden, sofern die Geräte ans Internet angebunden sind.

Zum Start soll der Dienst auf Bravia-Fernsehern, Blu-ray-Playern und Blu-ray-Heimkino-Systemen von Sony aus dem Jahr 2010 sowie der Playstation 3 und auf Vaio-Notebooks verfügbar sein. Später sollen weitere DLNA-fähige Produkte von Sony eingebunden werden. Mittelfristig soll auch Sonys E-Book-Reader in Qriocity integriert werden.

Bereits bestehende Onlinedienste von Sony, wie zum Beispiel Bravia Internet Video, werden Teil der neuen Qriocity-Plattform.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5€
  2. 9,99€
  3. (-63%) 14,99€

Anonymer Nutzer 02. Sep 2010

Sony ruft bei mir ähnlich Reaktionen hervor wie bei anderen Apple. Ansonsten rollen sich...

Ienglish 02. Sep 2010

Der Name ist auch so schwer... bleib bei deinem EiPott ich komme mit "abgewandelten...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 Ultra - Test

Das Galaxy S20 Ultra ist Samsungs Topmodell der Galaxy-S20-Reihe. Der südkoreanische Hersteller verbaut erstmals seinen 108-Megapixel-Kamerasensor - im Test haben wir uns aber mehr davon versprochen.

Samsung Galaxy S20 Ultra - Test Video aufrufen
Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronakrise EU wertet Kontaktsperren mit Mobilfunkdaten aus
  2. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder
  3. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich

Autorennen: Rennsportler fahren im Homeoffice
Autorennen
Rennsportler fahren im Homeoffice

Formel 1? Gestrichen. DTM? Gestrichen. Formel E? Gestrichen. Jetzt treten die Rennprofis gegen die besten Onlinefahrer der Welt an.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Sport Die Formel 1 geht online weiter
  2. Lvl Von der Donnerkuppel bis zum perfekten Burger
  3. E-Sport Gran-Turismo-Champion gewinnt auch echte Rennserie

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

    •  /