Abo
  • Services:

Qriocity

Sony bringt Videos und Musik ins Heimkino

Videos und Musik aus dem Netz will Sony mit seiner neuen Onlineplattform Qriocity auf Fernseher und Blu-ray-Player liefern. Damit startet Sony einen weiteren Versuch, Angeboten wie iTunes, Hulu oder Netflix Konkurrenz zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch im Herbst 2010 soll Qriocity in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien starten, zunächst mit einem Video-on-Demand-Angebot. Jeder Nutzer eines netzwerkfähigen Bravia-Fernsehers oder eines Blu-ray-Players von Sony aus dem Jahre 2010 soll Qriocity nutzen und kostenpflichtige Kinofilme aus dem Internet direkt in sein Wohnzimmer streamen können.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Zum Start sollen hunderte Filme von 20th Century Fox, Lionsgate, MGM, NBC Universal, Paramount Pictures, Sony Pictures, Walt Disney, Warner Bros. und einigen deutschen Studios bereitstehen. Die meisten Videos sollen dabei auch in HD abrufbar sein.

Preise nannte Sony nicht, in einem Promovideo tauchten aber welche für den Film Alice im Wunderland auf: 5,99 US-Dollar für die HD-Version, 3,99 US-Dollar für die SD-Version. Die Filme werden gestreamt und können innerhalb von 14 Tagen für 48 Stunden ab Abspielen der ersten Minute angeschaut werden.

Ende 2010 soll dann das Musikangebot "Music Unlimited powered by Qriocity" starten. Besitzer von netzwerkfähigen Sony-Produkten erhalten damit Zugang zu Millionen von Songs, die im Netz gespeichert sind und synchronisiert werden, sofern die Geräte ans Internet angebunden sind.

Zum Start soll der Dienst auf Bravia-Fernsehern, Blu-ray-Playern und Blu-ray-Heimkino-Systemen von Sony aus dem Jahr 2010 sowie der Playstation 3 und auf Vaio-Notebooks verfügbar sein. Später sollen weitere DLNA-fähige Produkte von Sony eingebunden werden. Mittelfristig soll auch Sonys E-Book-Reader in Qriocity integriert werden.

Bereits bestehende Onlinedienste von Sony, wie zum Beispiel Bravia Internet Video, werden Teil der neuen Qriocity-Plattform.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 44,98€ + USK-18-Versand
  3. 19,49€
  4. 31,99€

Anonymer Nutzer 02. Sep 2010

Sony ruft bei mir ähnlich Reaktionen hervor wie bei anderen Apple. Ansonsten rollen sich...

Ienglish 02. Sep 2010

Der Name ist auch so schwer... bleib bei deinem EiPott ich komme mit "abgewandelten...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /