Abo
  • Services:
Anzeige

Opensolaris

Schillix wendet sich an Illumos

Die aktuelle Version 0.7.1 von Schillix soll die letzte Version sein, die den Opensolaris-Kern verwendet. Künftig wird Schillix auf dem Illumos-Projekt basieren. Das Illumos-Projekt ist als Fork von Opensolaris entstanden, nachdem Oracle das Projekt zunächst ignoriert hatte.

Schillix ist in der Version 0.7.1 erschienen und verwendet intern den Code der letzten Version von OS/Net Nevada mit der Build-Nummer 146, die Oracle veröffentlicht hat. In der schlichten Mitteilung erklärte Projektgründer Jörg Schilling: "Da Oracle offenbar keine weiteren Veröffentlichungen des Quellcodes für OS/Net plant, wird Schillix künftig auf Illumos basieren.".

Anzeige

Das Illumos-Projekt war vor wenigen Wochen gegründet worden, als klar wurde, dass Oracle, der neue Eigentümer des Solaris-Betriebssystems, die Community, die die quelloffene Variante Opensolaris entwickelte und pflegte, nicht mehr in das Projekt einbeziehen würde. Illumos verwendet ebenfalls den Kern von Opensolaris mit dem Namen OS/Net und will Opensolaris als Fork weiterentwickeln.

Schillix ist damit das zweite Projekt, das Opensolaris den Rücken kehrt. Vor wenigen Tagen hatte auch Nexenta eine letzte Version mit dem OS-/Net-Kern veröffentlicht und angekündigt, künftig das Illumos-Projekt zu unterstützen.

Oracle hat die von Sun initiierte Veröffentlichungspolitik über Bord geworfen. Ursprünglich war die Opensolaris-Community aktiv an der Entwicklung und Pflege der quelloffenen Variante von Solaris beteiligt. Die quelloffene Version wurde regelmäßig freigegeben und mündete schließlich in die offizielle Solaris-Variante.

Oracle will die Entwicklung nun selbst in die Hand nehmen und nur ausgewählte Kunden und Programmierer an dem Solaris-11-Projekt beteiligen. Erst nach Veröffentlichung der offiziellen Version sollen Teile des Quellcodes freigegeben werden. Außerdem hat Oracle bis zuletzt die wiederholten Anfragen durch die Community-Entwickler ignoriert.

Die aktuelle Version ist auf den Servern des Berlios-Projekts zum Download erhältlich.


eye home zur Startseite
MS-Admin 16. Sep 2010

Ich auch nicht, denn... Linux ist kein Unix-Derivat. Es ist von den Schnittstellen Unix...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Paco Home GmbH, Eschweiler
  2. BWI GmbH, Bonn, München
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  4. UTILITY PARTNERS GmbH, Raum Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 53,99€
  2. 315,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Blade Runner (1997): Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
Blade Runner (1997)
Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  1. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. Re: Das Problem sind Kontrolleure allgemein

    Der Held vom... | 23:50

  2. iPhone 4/4s mit IOS 5 schalten nie ganz ab!

    Jan Paul | 23:49

  3. Re: ich finde immer noch das londoner System am...

    Analysator | 23:46

  4. Re: 50 Euro für 300/150??

    bithunter_99 | 23:45

  5. Re: Habe es soeben deinstalliert

    berritorre | 23:45


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel