Spürbare Verzögerungen bei der Eingabe

Move leidet unter Lags: Es gibt spürbare Verzögerungen zwischen dem, was der Spieler macht und dem Geschehen auf dem Fernseher. Nach unseren Messungen schwanken die Lags zwischen 200 und 330 Millisekunden, je nachdem wie komplex die Bewegungen sind und welches Spiel eingelegt ist. Haben sich Spieler aber daran gewöhnt, alles etwas früher auszuführen, sind spannende Ballwechsel mit angeschnittenen Aufschlägen und Schmetterbällen möglich.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Project Manager IT (m/f/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Junior Software-Entwickler (m/w/d)
    efcom gmbh, Neu Isenburg
Detailsuche

Besonders auffällig ist die Verzögerung in der Disziplin Gladiatorenkampf. Schwerthiebe und Stöße mit dem Schild werden regelmäßig verspätet digital ausgeführt, so dass schnelles Reagieren auf Angriffe der Gegner müßig ist. Dennoch zeigt der Gladiatorenkampf auch eine Stärke von Move: Mit den Knöpfen können Spieler komfortabel nach rechts, links und hinten ausweichen.

Ein Manko ist die Playstation-Eye-Kamera, die nach wie vor nur eine Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten bei 50 oder 60 Hz bietet. In der Minispielsammlung Start the Party wird das Bild der Kamera in die Spielgrafik eingebunden. Die Kamera erkennt den Move-Controller zwar auch bei schlechten Lichtbedingungen tadellos, da er auffällig leuchtet, das eigene Bild ist aber besonders auf HDTVs verrauscht und unscharf.

In Start the Party verwandelt sich der Move-Controller auf dem Bildschirm regelmäßig in ein Werkzeug, das der Spieler zweckmäßig benutzen muss. Mit der Harpune muss er Wasserballons zerstechen, mit einer Glocke einen Vogel wecken oder mit dem klassischen Hammer dem Maulwurf eins auf die Rübe geben. Hier überzeugt die Präzision von Move: Jede Bewegung wird eins zu eins umgesetzt, egal wie skurril oder kompliziert sie ist.

  • Playstation Move
  • Playstation Move
  • Playstation Move
  • Playstation Move
  • Playstation Move
  • Playstation Move
  • Playstation Move
  • Playstation Move
  • Playstation Move
  • Playstation Move
  • Sports Champions
  • Sports Champions
  • Sports Champions
  • Sports Champions
  • Sports Champions
  • Sports Champions
  • Sports Champions
Sports Champions
Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Playstation Move soll am 15. September 2010 in Deutschland erscheinen und wird knapp 40 Euro kosten. Ein Move-Starter-Pack für 60 Euro beinhaltet neben einem Move-Controller die Kamera Playstation Eye sowie eine Demo-Disc.

Fazit

Playstation Move ist präziser und moderner als die Bewegungssteuerung der Wiimote mit Wii Motion Plus. Move erkennt selbst kleinste Handbewegungen, die Spieler können mit den Objekten exakt interagieren. Ganz ohne Verzögerungen funktioniert das jedoch nicht.

Sonys Bewegungssteuerung birgt viel Potenzial für zukünftige Spiele. Besonders Titel, die aus der Ego-Perspektive gespielt werden und nur die Arme des Spielers in die Spielwelt bringen, erschaffen eine fast schon unheimliche Illusion, im Spiel zu sein. Jetzt liegt es an den Entwicklern, die Stärken von Move zu nutzen - und nicht nur Portierungen von Wii-Spielen mit verbesserter Grafik auf die Playstation 3 zu bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Playstation Move im Test: Präzision mit 250 Millisekunden Verzögerung
  1.  
  2. 1
  3. 2


Koolio King 10. Nov 2010

Mannomann, ihr macht nen test und kennt euch nicht mal richtig mit der Glotze aus die ihr...

DC 25. Sep 2010

Hallo, bei mir ist die Leuchtkugel oft pink oder rot. wenn ich aber lange neu kalibriere...

PetersParker 03. Sep 2010

Kauf Dir einen neuen LCD mit z.B. 100Hz,200Hz oder 600Hz what ever, dann siehst Du ganz...

40Minipings 03. Sep 2010

Egal wie lange der ein Bild vom Auge bis ins ZNS braucht (das Auge bzw der Sehnerv hat...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "natioale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

  3. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /