Eco

Löschen statt Sperren funktioniert doch

Der Verband der deutschen Internetwirtschaft Eco hat in Berlin Erfolge beim Löschen von Kinderpornografie vermeldet. Darstellungen, die auf deutschen Servern gehostet wurden, waren regelmäßig binnen eines Werktages offline.

Artikel veröffentlicht am ,
Eco: Löschen statt Sperren funktioniert doch

Der Providerverband Eco hat aktuelle Zahlen zur Bekämpfung von Kinderpornografie bekanntgegeben. Seit November 2009 etablieren viele nationale Beschwerdestellen, die im internationalen Netzwerk Inhope organisiert sind, das Notice-and-Takedown-Verfahren. Dabei informieren die Beschwerdestellen zu illegalen Inhalten nicht nur die Polizei, sondern zugleich und direkt den hostenden Provider. Dieser entfernt dann das beanstandete Material und sichert Beweise für die Strafverfolgung. Im Jahr 2010 gingen bislang 20 Beschwerden über Kindesmissbrauchsabbildungen im Internet, die im Ausland gehostet wurden, bei der Eco-Internet-Beschwerdestelle ein. 17 davon konnten per Notice-and-Takedown binnen einer Woche aus dem Netz entfernt werden, die verbleibenden drei Seiten wurden jedoch erst später gelöscht.

Stellenmarkt
  1. IT-Infrastruktur-Systembetre- uer (m/w/d)
    Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  2. IT Administrator (m/w/d)
    Altonaer Wellpappenfabrik GmbH & Co. KG, Tornesch
Detailsuche

Damit gelang mit Notice-and-Takedown die Beseitigung von Inhalten auf ausländischen Servern besser als im Vorjahr. Im Sommer 2009 meldete die Eco-Internet-Beschwerdestelle insgesamt 110 Kindesmissbrauchswebsites an die Partnerhotlines im Ausland oder direkt an ausländische Provider, wenn es im betreffenden Land keine Hotline gab. Davon wurden nur 31 Prozent binnen einer Woche abgeschaltet. Ursache war, so der Verband, dass mehrere Hotlines nur die Strafverfolgungsbehörden einschalteten, nicht aber den hostenden Provider informierten.

Eco-Vorstand Oliver Süme sagte: "Die Löschung von Kinderpornografie gelingt dadurch immer schneller und besser. Durch internationale Kooperation und das Lernen voneinander arbeiten wir sehr viel effizienter als das mit nationalen Insellösungen möglich wäre. So schnell, wie wir löschen, kann man gar nicht sperren."

Einen Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom August 2010, nach dem der Eco Angaben zu Erfolgen beim Löschen von Kindesmissbrauchsdarstellungen im Internet überzogen darstelle, wies eine Sprecherin auf Nachfrage von Golem.de zurück. Der Bericht enthalte "viele unrichtige Aussagen".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DIY-Projekt
Lasst uns einen Open-Source-E-Ink-Laptop bauen!

Augenschonende Displays wie die von E-Ink sind bislang kaum verbreitet. Deshalb würde ich gerne selbst einen Laptop mit E-Ink-Display bauen.
Von Alexander Soto

DIY-Projekt: Lasst uns einen Open-Source-E-Ink-Laptop bauen!
Artikel
  1. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  2. Malware: Börsenaufsicht sucht weitere Solarwinds-Opfer
    Malware
    Börsenaufsicht sucht weitere Solarwinds-Opfer

    Haben betroffene Unternehmen einen Hack über die Solarwinds-Software verschwiegen? Das untersucht nun die US-Börsenaufsicht.

  3. iOS-Kalender missbraucht: Apple reagiert auf iPhone-Kalender-Spam
    iOS-Kalender missbraucht
    Apple reagiert auf iPhone-Kalender-Spam

    Mit Kalender-Spam haben derzeit vermehrt iPhone-Nutzer zu kämpfen. Sie fallen auf Kalenderabos herein. Apple klärt nun auf.

Anonymer Nutzer 03. Sep 2010

Logisch und genau deshalb macht Sperren auch keinen Sinn. Auch das Verbrechen selbst...

Anonymer Nutzer 01. Sep 2010

es handelt sich hier bei um deutsche Server. Es wäre also selbst seitens des Anbieters...

löjkölkj 01. Sep 2010

Wie soll denn bitte internationales Jugendschutzrecht aussehen, das gleichzeitig z.B...

Lestat 01. Sep 2010

oO Du merkst schon, dass dein ironischer Kommentar eigentlich genau gegen (nationale...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • MSI MAG272CQR 27" Curved WQHD 165Hz 309€ • 6 Blu-rays für 30€ • be quiet Dark Base 700 Tower 124,90€ • HTC Vive Cosmos inkl. 2 Controller 599,90€ • Game of Thrones TV Box Set 4K 149,97€ • Landwirtschafts-Simulator 22 39,99€ • Dualsense Black + R&C Rift Apart 99,99€ [Werbung]
    •  /