TU Berlin klärt auf

Sicherheit und Datenschutz bei Google-Diensten

Sicherheit und Datenschutz kommen bei Google oft zu kurz, meint die Redaktion des Informationsportals "Verbraucher sicher online" von der Technischen Universität Berlin und klärt auf, wie man die Google-Programme richtig einstellt.

Artikel veröffentlicht am ,
TU Berlin klärt auf: Sicherheit und Datenschutz bei Google-Diensten

In einer Reihe von Texten und Videos erklärt das Team der TU Berlin die sicherheitsrelevanten Einstellungen der Google-Dienste. Der Google-Schwerpunkt ist Teil des Projekts "Verbraucher sicher online", das vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gefördert wird.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (m/w/d) für UNIX / Oracle
    Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Projektplaner (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
Detailsuche

Professor Hans-Ulrich Heiß vom Fachgebiet Kommunikations- und Betriebssysteme der TU Berlin hält es für besonders wichtig, "allgemeinverständlich über den richtigen Umgang mit den Risiken des Internets aufzuklären". Der neue Google-Schwerpunkt soll dazu einen Beitrag leisten und ist unter verbraucher-sicher-online.de zu finden.

Dort geht es um Datenschutz bei der Google-Suche, Google Mail, Google Docs, Googles Terminverwaltung und sicheres Surfen mit Chrome.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Sputnik 22. Jan 2011

Hallo Matthias Barth, freut mich, dass das endlich mal jemand auch so sieht! Bitte...

anonym 02. Sep 2010

Probiert´s mal damit (Scroogle scraper): http://www.scroogle.org/ http://www.scroogle.org...

Mach_doch_selber 01. Sep 2010

Es wird aber bspws. bei GMail dazu geraten die cookies nach dem Anmelden zu löschen. Au...

Eddie666 01. Sep 2010

Ich glaube nicht dass man als nur Kunde direkt in das Unternehmen "investiert...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
Artikel
  1. bZ4X: Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an
    bZ4X
    Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an

    Toyota bietet Kunden den Rückkauf seiner Elektro-SUVs an, nachdem diese im Juni wegen loser Radnabenschrauben zurückgerufen wurden.

  2. Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
    Laptops
    Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

    Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.

  3. Entwicklerstudio: Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen
    Entwicklerstudio
    Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen

    Eidos Montreal würde gerne ein neues Deus Ex machen. Der Plan, damit Cyberpunk 2077 zu übertrumpfen, scheitert aber vorerst an einem Detail.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Samsung 980 1 TB 77€ und ASRock RX 6800 639€ ) • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 8 GB DDR4-3200 34,98€ ) • AOC GM200 6,29€ • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1 TB 119€) • Weekend Sale bei Alternate • PDP Victrix Gambit 63,16€ [Werbung]
    •  /