Abo
  • Services:

Fußball

Bundesliga bald in 3D?

Es könnte eine fruchtbare Zusammenarbeit für alle Seiten werden: Die Telekom und der Bezahlsender Sky stehen in Verhandlungen mit der Bundesliga. Die DFL sähe gerne Fernsehübertragungen in 3D - ein Plan, der den potenziellen Partnern in die Karten spielt, denn die wollen sich im Zukunftsmarkt positionieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Fußballbundesliga will das 3D-Fernsehen voranbringen. Christian Seifert, der Chef der Deutschen Fußball Liga (DFL), setzt auf bewährte Partner: "Wir prüfen verschiedene Optionen. Sowohl mit Sky als auch mit der Telekom sind wir in Gesprächen darüber, ob wir ein Spiel pro Spieltag als 3D-Produktion anbieten", sagte der frühere Fernsehmanager dem Handelsblatt. Ab dem 14. Januar 2011, wenn die Kicker aus der Winterpause kommen, könnte Woche für Woche der Fußball plastisch durch die deutschen Wohnzimmer fliegen - bestaunt von sportbegeisterten Spezialbrillenträgern.

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Sowohl die Telekom als auch der defizitäre Bezahlsender Sky setzen große Hoffnungen auf die neue Technik. Die Spiele der Bundesliga sollen helfen, den eigenen Angeboten zum Durchbruch zu verhelfen. Sky plant einen eigenen 3D-Kanal, die Telekom will ihr Internetfernsehen Entertain aufwerten.

Der Fußballbundesliga ist wichtig, keinem der Kontrahenten per 3D einen Wettbewerbsvorteil zu gewähren. Rein technisch könnte die DFL-eigene TV-Produktionsgesellschaft Sportcast mit ein paar Zusatzkameras entsprechende Bilder liefern. Am Projekt wird gearbeitet - doch eine Exklusivbelieferung für die Telekom oder Sky werde es nicht geben, heißt es bei der DFL.

Sky hat die Pläne für einen eigenen 3D-Kanal konkretisiert. Ende 2010 oder Anfang 2011 könnte die Tochter des US-Medienkonzerns News Corp. das Angebot auf den Markt bringen. "Ich sehe gute Chancen, im nächsten Jahr einen 3D-Kanal zu starten. Wir haben alle Rechte für das dreidimensionale Fernsehen", sagte Vorstandschef Brian Sullivan. In den nächsten Monaten ist ein Probelauf mit der DFL geplant. "Es ist keine Frage, ob, sondern nur, wann wir einen Sender starten", sagte ein Sky-Manager.

Mit der Offensive folgen die Münchner dem britischen Schwestersender BSkyB, der im Herbst einen eigenen 3D-Kanal startet. In Deutschland hat Sky Erfolge dringend nötig: Der Sender stagniert bei 2,5 Millionen Abonnenten. Sky braucht etwa drei Millionen, um die Gewinnschwelle zu erreichen. Zuletzt lief die Neukundenwerbung zäh. Im zweiten Quartal haben die Münchner nur gut 6.000 Abonnenten gewonnen. Die Analysten der Commerzbank hatten mit 15.000 Verträgen gerechnet. Der 3D-Kanal soll die Aussichten verbessern. [Quelle: Handelsblatt]



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€

Der Erklärbär 02. Sep 2010

[ ] du hast meine Worte gelesen du willst rumtrollern

Lala Satalin... 01. Sep 2010

Ja, für den Verwendungszweck. Ich habe 3D schon gesehen bei nem Kumpel und bei einer...

irgendjemand 01. Sep 2010

Derzeit 20 aber nur bis Winterpause. Dann wirds plötzlich teuer, der Vertrag läuft aber...

Prolosport 01. Sep 2010

Auf die Entfernung siehst du garantiert nicht mehr dreidimensional, weil das Bild beider...

Polo-Fahrer 01. Sep 2010

Ich frage mich, wie das wohl technisch realisiert werden soll. Um einen 3D-Effekt zu...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan
  2. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
  3. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
  2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

    •  /