Abo
  • IT-Karriere:

Canon

Zwei neue XF-Camcorder mit MPEG2-Aufnahme in Full-HD

Canon hat mit den Camcordern XF105 und XF100 zwei neue Modelle vorgestellt, die Full-HD-Videos in MPEG-2 (50 MBit/s, 4:2:2) aufnehmen können. Sie sind für die mobile Aufzeichnung gedacht und einfacher ausgestattet und deshalb vermutlich auch günstiger als die Modelle der XF300-Serie.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Camcorder setzen drei CMOS-Sensoren mit jeweils 2,07 Megapixeln ein. Sie zeichnen wahlweise mit 1080/50i, 1080/25p, 720/50p oder mit 720/25p auf. Beide Modelle sind mit einem 10fach-Zoomobjektiv mit einer Brennweite von 30,4 bis 304 mm (KB) mit F1,8 und 2,8 ausgerüstet. Ein optischer Bildstabilisator ist ebenfalls mit an Bord. Schärfe, Zoom und Blende können über einen Objektivring geregelt werden, wobei ein 3-Wege-Schalter das Umschalten in den gewünschten Modus ermöglicht.

  • Canon XF100
  • Canon XF100
  • Canon XF100
  • Canon XF100
  • Canon XF100
  • Canon XF100
  • Canon XF105
  • Canon XF105
  • Canon XF105
  • Canon XF105
  • Canon XF105
  • Canon XF105
Canon XF100
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. BWI GmbH, Münster

Die Aufnahmekontrolle erfolgt über ein 8,8 cm (3,5 Zoll) großes Display mit 920.000 Bildpunkten. Dazu kommt noch ein elektronischer Sucher mit 260.000 Bildpunkten. Die Camcorder wiegen jeweils etwas mehr als 1 kg und sollen so auch bei längeren Drehs komfortabel tragbar sein. Bei der XF105 sind ein HD-SDI-Ausgang und ein Anschluss für Timecode (Ein- und Ausgang) und Genlock (Eingang) vorhanden.

Beide Camcorder nehmen auf Compactflash-Speicherkarten im offenen MXF-Format (Material-eXchange-Format) gemäß MPEG-2-Standard auf. Sie erreichen eine Datenrate von bis zu 50 MBit/s und arbeiten mit 4:2:2-Farbabtastung. Plugins für Apple Final Cut Pro und Avid Media Composer sind im Lieferumfang enthalten.

Da zwei Speicherkarten in die Geräte eingesetzt werden können, ist die Aufzeichungskapazität auch recht hoch, zumal eine unterbrechungsfreie Aufzeichnung auf der zweiten Karte gewährleistet ist, wenn die erste Speicherkarte voll ist. Neu ist die Funktion "Double Slot Recording" für die synchrone Aufzeichnung der Videodaten auf zwei Speicherkarten. So wird im laufenden Betrieb ein Backup der Aufzeichnung erzeugt.

Die Canon-Videokameras können über einen Schalter in den Modus Infrarotaufnahme versetzt werden. Eine eingebaute Infrarotleuchte ist zur Beleuchtung eingebaut. Die Aufzeichnung erfolgt wahlweise in den typischen Grünlichtfarben oder in Graustufen.

Zwei der Camcorder können zusammen zu einem 3D-Aufnahmesystem verbunden werden. Dazu bieten die Geräte eine Justagemöglichkeit zur Achsenverschiebung. Sie nutzt die Lens-Shift-Funktion des optischen Bildstabilisators und ermöglicht so die korrekte Ausrichtung zweier verbundener Camcorder.

Alternativ zum vorne eingebauten Stereomikrofon gibt es zum Anschluss externer Mikrofone zusätzlich zwei XLR-Buchsen. Beide Camcorder zeichnen Ton im linearen PCM-Format mit 16 Bit und 48 kHz auf.

Die beiden Neuen sollen im 1. Quartal 2011 erhältlich sein. Der Preis steht laut Canon zurzeit noch nicht fest.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 529,00€
  3. 274,00€

nate 06. Sep 2010

29,97 und 59,94 fps gibt es sicherlich in der amerikanischen und japanischen Version...

lulula 01. Sep 2010

Ich habe immerhin genug Ahnung von der Materie, um zu wissen, dass bei Neuerscheinung...

Replay 01. Sep 2010

Einfache Editierbarkeit, um evtl. direkt am Drehort auf die Schnelle einen Rohschnitt zu...


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /