Abo
  • Services:

Kompaktkamera

Sealife DC1200 taucht bis zu 60 Meter tief

Das britische Unternehmen Cameras Underwater hat mit der Sealife DC1200 eine Kompaktkamera mit Spezialgehäuse vorgestellt, die zu Tauchgängen bis 60 Meter Wassertiefe mitgenommen werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Kompaktkamera: Sealife DC1200 taucht bis zu 60 Meter tief

Die Sealife DC1200 erreicht eine Auflösung von 12 Megapixeln und besitzt ein 5fach-Zoomobjektiv mit einer Brennweite von 34 bis 170 mm (KB). Makroaufnahmen können ab einer Entfernung von 5 cm aufgenommen werden. Gegen Verwackler ist der Sensor zur Bildstabilisierung beweglich aufgehängt. Optional wird ein Weitwinkelaufsatz angeboten. Der eingebaute Blitz kann als Auslöser für einen externen Zusatzblitz verwendet werden, den Cameras Underwater als Zubehör anbietet.

  • Sealife DC1200
  • Sealife DC1200
  • Sealife DC1200 - Vorsatzlinse
Sealife DC1200
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. IT.Niedersachsen, Hannover

Die Sealife DC1200 sitzt in einem gummierten Spezialgehäuse, dessen fünf Menüschalter und der Auslöser sowie die Zoomwippe sich auch mit Handschuhen gut bedienen lassen sollen. Ein 3 Zoll (7,62 cm) großes Display dient als Sucher.

Die Kamera kann aus dem Gehäuse auch herausgenommen und an Land benutzt werden. Neben elf Motivprogrammen für Überwasseraufnahmen bietet die Kamera auch fünf Programme für den Unterwasserbetrieb. Wer will, kann die Kamera mit Zeit- oder Blendenautomatik betreiben und den Weißabgleich von Hand vornehmen.

Neben Standbildern kann die Sealife DC1200 auch Videos mit VGA-Auflösung und 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Gespeichert wird auf SD-(HC-)Karten. Der Lithium-Ionen-Akku soll für 2 Stunden Videoaufnahmen oder 200 Aufnahmen ausreichen, teilte der Hersteller mit.

Cameras Underwater bietet die Sealife DC1200 für rund 400 britische Pfund (rund 490 Euro) an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. 119,90€
  3. 75,90€ + Versand

Dr. Herbert Lotsen 01. Sep 2010

Der externe Blitz ist sowieso ab 5 Metern Pflicht. Gleich mal anschauen, der Preis ist...


Folgen Sie uns
       


Threadripper 2990WX - Test

Wir testen den Ryzen Threadripper 2990WX, den ersten 32-Kern-Prozessor für High-End-Desktops. In Anwendungen wie Blender oder Raytracing ist er unschlagbar schnell, bei weniger gut parallisierter Software wie Adobe Premiere oder x265 wird er aber von Intels ähnlich teurem Core i9-7980XE überholt.

Threadripper 2990WX - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /