Abo
  • IT-Karriere:

Kompaktkamera

Sealife DC1200 taucht bis zu 60 Meter tief

Das britische Unternehmen Cameras Underwater hat mit der Sealife DC1200 eine Kompaktkamera mit Spezialgehäuse vorgestellt, die zu Tauchgängen bis 60 Meter Wassertiefe mitgenommen werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Kompaktkamera: Sealife DC1200 taucht bis zu 60 Meter tief

Die Sealife DC1200 erreicht eine Auflösung von 12 Megapixeln und besitzt ein 5fach-Zoomobjektiv mit einer Brennweite von 34 bis 170 mm (KB). Makroaufnahmen können ab einer Entfernung von 5 cm aufgenommen werden. Gegen Verwackler ist der Sensor zur Bildstabilisierung beweglich aufgehängt. Optional wird ein Weitwinkelaufsatz angeboten. Der eingebaute Blitz kann als Auslöser für einen externen Zusatzblitz verwendet werden, den Cameras Underwater als Zubehör anbietet.

  • Sealife DC1200
  • Sealife DC1200
  • Sealife DC1200 - Vorsatzlinse
Sealife DC1200
Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. ManpowerGroup Deutschland GmbH & Co. KG, Kiel

Die Sealife DC1200 sitzt in einem gummierten Spezialgehäuse, dessen fünf Menüschalter und der Auslöser sowie die Zoomwippe sich auch mit Handschuhen gut bedienen lassen sollen. Ein 3 Zoll (7,62 cm) großes Display dient als Sucher.

Die Kamera kann aus dem Gehäuse auch herausgenommen und an Land benutzt werden. Neben elf Motivprogrammen für Überwasseraufnahmen bietet die Kamera auch fünf Programme für den Unterwasserbetrieb. Wer will, kann die Kamera mit Zeit- oder Blendenautomatik betreiben und den Weißabgleich von Hand vornehmen.

Neben Standbildern kann die Sealife DC1200 auch Videos mit VGA-Auflösung und 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Gespeichert wird auf SD-(HC-)Karten. Der Lithium-Ionen-Akku soll für 2 Stunden Videoaufnahmen oder 200 Aufnahmen ausreichen, teilte der Hersteller mit.

Cameras Underwater bietet die Sealife DC1200 für rund 400 britische Pfund (rund 490 Euro) an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 26€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Edifier R1700BT für 114,90€ + Versand)
  4. Notebooks, PCs und Monitore reduziert

Dr. Herbert Lotsen 01. Sep 2010

Der externe Blitz ist sowieso ab 5 Metern Pflicht. Gleich mal anschauen, der Preis ist...


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /