Abo
  • Services:

Toshiba BDX3100KE

Blu-ray-Player mit 3D unter 200 Euro

Auf der Ifa will Toshiba seinen ersten Blu-ray-Player vorstellen, der über HDMI 1.4 und passende Endgeräte stereoskopische Bilder ausgibt. Auch die ersten 3D-Fernseher von Toshiba werden dann vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Toshiba BDX3100KE: Blu-ray-Player mit 3D unter 200 Euro

Der BDX3100KE soll laut einer Vorabmeldung von Toshiba mit einer Preisempfehlung von 199 Euro auf den Markt kommen. Er wäre damit eines der günstigsten Geräte für die Wiedergabe von Blu-ray 3D. Bei den technischen Daten hält sich Toshiba noch bedeckt und gibt nur die Standards an, die Blu-ray-Player ohnehin beherrschen müssen.

  • Toshiba BDX3100KE
Toshiba BDX3100KE
Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG, Ditzingen

Dazu zählen die Tonformate Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio Essential, die das Gerät unterstützen soll. Dass Ton und Bild über HDMI 1.4 ausgegeben werden, versteht sich für einen 3D-Player auch von selbst. Interessant wäre auch noch, ob das Gerät über Bewegtbildkompensation und einen guten Upscaler für DVDs verfügt.

Blu-rays in 1080p24 kann es auf jeden Fall unverändert an das Ausgabegerät übergeben. Ebenso ungeklärt ist, ob das Gerät über die USB-Buchse an der Front Videos von externen Medien wiedergeben kann. Bei früheren Geräten von Toshiba diente dieser Port nur zum Update der Firmware von einem USB-Stick.

Auf der Ifa 2010, die ab dem 3. September 2010 in Berlin stattfindet, will Toshiba den BDX3100KE genauer vorstellen. Auch die ersten 3D-Fernseher des Unternehmens aus der Serie WL768 sollen dann zu sehen sein. Zu diesen gibt es aber noch keine weiteren Daten oder Preise.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  3. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...

Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

    •  /