Toshiba BDX3100KE

Blu-ray-Player mit 3D unter 200 Euro

Auf der Ifa will Toshiba seinen ersten Blu-ray-Player vorstellen, der über HDMI 1.4 und passende Endgeräte stereoskopische Bilder ausgibt. Auch die ersten 3D-Fernseher von Toshiba werden dann vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Toshiba BDX3100KE: Blu-ray-Player mit 3D unter 200 Euro

Der BDX3100KE soll laut einer Vorabmeldung von Toshiba mit einer Preisempfehlung von 199 Euro auf den Markt kommen. Er wäre damit eines der günstigsten Geräte für die Wiedergabe von Blu-ray 3D. Bei den technischen Daten hält sich Toshiba noch bedeckt und gibt nur die Standards an, die Blu-ray-Player ohnehin beherrschen müssen.

  • Toshiba BDX3100KE
Toshiba BDX3100KE
Stellenmarkt
  1. Ingenieur / Geograf (w/m/d) (FH-Diplom / Bachelor) Schwerpunktaufgaben Radwegweisung und GIS in der Radwegweisung
    Hessen Mobil - Straßen- und Verkehrsmanagement, Marburg
  2. Senior Software Engineer / Full Stack Developer (m/w/d)
    Bauerfeind AG, Zeulenroda-Triebes
Detailsuche

Dazu zählen die Tonformate Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio Essential, die das Gerät unterstützen soll. Dass Ton und Bild über HDMI 1.4 ausgegeben werden, versteht sich für einen 3D-Player auch von selbst. Interessant wäre auch noch, ob das Gerät über Bewegtbildkompensation und einen guten Upscaler für DVDs verfügt.

Blu-rays in 1080p24 kann es auf jeden Fall unverändert an das Ausgabegerät übergeben. Ebenso ungeklärt ist, ob das Gerät über die USB-Buchse an der Front Videos von externen Medien wiedergeben kann. Bei früheren Geräten von Toshiba diente dieser Port nur zum Update der Firmware von einem USB-Stick.

Auf der Ifa 2010, die ab dem 3. September 2010 in Berlin stattfindet, will Toshiba den BDX3100KE genauer vorstellen. Auch die ersten 3D-Fernseher des Unternehmens aus der Serie WL768 sollen dann zu sehen sein. Zu diesen gibt es aber noch keine weiteren Daten oder Preise.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Windows-Dialoge
Überreste von Windows 3.1 in Windows 11 entdeckt

Windows-Dialoge aus der Zeit von Windows 3.1 sind auch in Windows 11 noch zu sehen.

Windows-Dialoge: Überreste von Windows 3.1 in Windows 11 entdeckt
Artikel
  1. PCR-Testzentren: Persönliche Daten per Google Docs veröffentlicht
    PCR-Testzentren
    Persönliche Daten per Google Docs veröffentlicht

    Die Termine von Tausenden Personen wurden von zwei PCR-Testzentren in Bayern per Google Docs geteilt.

  2. Streaming: Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf
    Streaming
    Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf

    Fast alles von Star Wars kann man bei Disney+ streamen. Ein paar Kleinigkeiten haben aber noch gefehlt. Am 18. Juni gibt es Nachschub an neuem Alten.
    Von Peter Osteried

  3. Taotronics und Vava: Amazon verbannt noch mehr Marken wegen Fake-Bewertungen
    Taotronics und Vava
    Amazon verbannt noch mehr Marken wegen Fake-Bewertungen

    Nicht nur Ravpower, auch Taotronics und Vava wurden von Amazon aus dem Angebot gestrichen. Der Onlinehändler geht stärker gegen Fake-Bewertungen vor.

elgooG 01. Sep 2010

Korrektur: Der "interne" Techniker/Mitarbeiter mit Kenntnis über das...

Echt mal 01. Sep 2010

Dann mach es doch einfach und stampfe sie ein :-)

GastSpieler 01. Sep 2010

Als die PS3 zu dem Preis angeboten wurde, kosteten auch die Standalone Player ähnlich...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Weekend Deals (u. a. Seagate ext. HDD 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming-Produkte bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) [Werbung]
    •  /