Abo
  • Services:
Anzeige
Weltmarkt: Nachfrage für Computer wird wieder schwächer

Weltmarkt

Nachfrage für Computer wird wieder schwächer

Das Marktforschungsunternehmen Gartner hat seine Prognose für den PC-Absatz im Jahr 2010 wieder gesenkt. Schuld ist das schwächer werdende Wachstum in den USA und Europa.

Gartner prognostiziert für 2010 den Verkauf von 367,8 Millionen PCs, das entspricht einem Wachstum von 19,2 Prozent im Vergleich zu 308,3 Millionen im Vorjahr. "Der PC-Markt lebte in der ersten Jahreshälfte 2010 wieder auf, aber der tatsächliche Belastungstest wird erst jetzt kommen", sagt Ranjit Atwal, Research Director bei Gartner. "Wegen der unsicheren ökonomischen Perspektive für die USA und Westeuropa haben wir unsere Wachstumsprognose für die zweite Jahreshälfte 2010 auf 15,3 Prozent reduziert, ungefähr zwei Prozent unter unsere bisherige Prognose."

Anzeige

Es bestehe kein Zweifel daran, dass die Nachfrage nach Endkunden-PCs und wohl auch Business-PCs in den Industrieländern hinter den Erwartungen zurückbleiben werde. Durch die niedrigen Margen scheuten die Händler zudem jedes Risiko und bestellten entsprechend vorsichtig. Umsatzzahlen zum PC-Markt veröffentlicht Gartner nicht.

2009 hatte der private Konsum den PC-Markt am Leben erhalten, während sich die Unternehmen mit Investitionen in dem Bereich zurückhielten. Erst später setzte die Firmennachfrage für Computer wieder stärker ein.

Mini-Notebooks hatten einen starken Einfluss auf den PC-Markt, haben ihren Höhepunkt aber überschritten. Ende 2009 hatten Mini-Notebooks einen Anteil von 20 Prozent am gesamten Notebookmarkt. Gegenwärtig liegt der Anteil bei 18 Prozent. Bis Ende 2014 erwartet Gartner hier einen weiteren Rückgang auf 10 Prozent.

Der Prozessorhersteller Intel hatte in dieser Woche erklärt, im laufenden Quartal könnten die Umsatzziele nicht erreicht werden. Schuld sei die schwache Nachfrage für mobile Computer in den USA und Europa. Der Umsatz werde bei 10,8 Milliarden US-Dollar bis 11,2 Milliarden US-Dollar liegen. Im Juli 2010 hatte Intel noch eine Umsatzprognose von 11,2 Milliarden US-Dollar bis 12 Milliarden US-Dollar abgegeben.


eye home zur Startseite
Rübezahlzz 01. Sep 2010

Recht hast Du mit Workstations. Ich meinte aber die Nachfrage nach Heimcomputern im...

DerDenker 01. Sep 2010

Dieser Aussage kann ich so nicht ganz zustimmen. Zwar ist es tatsächlich so, dass die...

Seradest 01. Sep 2010

solange ein Zeitungsersatz 300-600 Euro (zuzühlich der Kosten für Inhalte) kostet werden...

Gehirnwähler 31. Aug 2010

Kein Wunder wenn ich auf einmal selbst Windoof 7 auffen Netbook wie XP zum rennen bringen...

Trollexorzist 31. Aug 2010

Was Otto-Normal-User auch unbedingt braucht ....



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pyrexx GmbH, Berlin
  2. Giesecke+Devrient GmbH, München
  3. SCHOTTEL GmbH, Spay
  4. FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: Ich werde google sicher nicht meine...

    Niaxa | 20:01

  2. Re: Die US Regierung...

    David64Bit | 20:00

  3. Re: Preisgestalltung wird entscheidend werden.

    dEEkAy | 19:58

  4. Rowhammer ist disaster by design

    MarioWario | 19:55

  5. Re: Überall sieht man das Potenzial, nur in DE nicht

    Niaxa | 19:54


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel