• IT-Karriere:
  • Services:

Xbox Live Gold

Keine Preiserhöhung für Deutschland

In einigen Ländern hebt Microsoft den Beitragssatz für Xbox Live Gold an. In Deutschland soll es keine Preissteigerung für den Onlinespieledienst geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Xbox Live Gold: Keine Preiserhöhung für Deutschland

Die Xbox Live wird in den USA künftig bei jährlicher Abrechnung 60 US-Dollar kosten, 10 Dollar mehr als bisher. Bei monatlicher Abrechnung stieg der Preis von rund 8 auf 10 US-Dollar, bei quartalsweiser Bezahlung werden nun 25 statt 20 US-Dollar fällig.

Stellenmarkt
  1. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße, Dillingen/Saar, Mainz, Neuwied
  2. INTERPLAN Congress, Meeting & Event Management AG, München

In Großbritannien steigt nur der Xbox-Live-Gold-Beitrag bei monatlicher Zahlung von 5 auf 6 britische Pfund. Der Jahresbeitrag bleibt hingegen bei rund 40 Pfund.

Für deutsche Nutzer wird sich hingegen nichts bei der Abrechnung ändern, sagte Microsoft Golem.de. Xbox Live Gold kostet weiterhin rund 60 Euro pro Jahr, was 5 Euro pro Monat entspricht. Der Bezahlturnus liegt bei drei, sechs oder zwölf Monaten, bezahlt werden kann mittels Kreditkarte, Lastschrift und über den Handel angebotene Codes.

Xbox Live lässt sich zwar auch kostenlos nutzen, doch viele Netzwerk- und Community-Funktionen stehen dann auf der Xbox 360 nicht zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€ | Deluxe Edition für 52,99€ und Super Deluxe Edition für 79,99€
  2. (u. a. 32 GB DDR4-3200 129,99€, 16 GB DDR4-3200 mit RGB-Beleuchtung 79,99€)
  3. 59,99€ statt 89,99€
  4. (u. a. Underworld Evolution, Kung Fu Hustle, SWAT, Tränen der Sonne, Auf der Flucht)

Hotohori 02. Sep 2010

Falsch, in UK ändert sich nur der monatliche Preis, alle anderen Preise bleiben.

Hotohori 02. Sep 2010

Demos Werbung? Ähm, lol, für die Meisten sind Demos herzlich willkommen, weil viele kein...

Hotohori 02. Sep 2010

Wer alles zocken will hat eh ein anderes Problem: kein Leben. Weil so viel Spiele wie...

boing 01. Sep 2010

jo und wenn man dann das abo für das sog. PSN+ auslaufen lässt bekommt man einen teil...

Aus Asien is... 01. Sep 2010

In Asien gibts die Codes noch billiger, dann versteht man auch wieso die Leute die bei...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
    Mi Note 10 im Kamera-Test
    Der Herausforderer

    Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
    Von Tobias Költzsch

    1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
    2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
    3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

      •  /