Abo
  • Services:
Anzeige
Epson: A4-Scanner Perfection V33 und V330 Photo lieferbar

Epson

A4-Scanner Perfection V33 und V330 Photo lieferbar

Epson liefert zwei neue A4-Scanner aus. Der Perfection V330 Photo verfügt über eine eingebaute Durchlichteinheit für Dias und Negativstreifen, beim günstigeren Perfection V33 wurde darauf verzichtet.

Perfection V33 und V330 Photo scannen laut Epson mit einer optischen Auflösung von 4.800 dpi und sollen praktisch ohne Aufwärmzeit (Epson Readyscan) direkt nach dem Einschalten loslegen können. Über Tasten an den Geräten können Anwender beispielsweise direkt in eine E-Mail scannen oder von der mitgelieferten Software ein durchsuchbares PDF erstellen lassen.

Anzeige
  • Epson Perfection V33 - A4-Scanner mit 4.800 dpi
  • Epson Perfection V330 Photo - A4-Scanner mit 4.800 dpi und integrierter Durchlichteinheit
  • Epson Perfection V330 Photo - A4-Scanner mit 4.800 dpi und integrierter Durchlichteinheit
  • Epson Perfection V330 Photo - hier werden die Dias und Negativstreifen zum Scannen eingelegt.
Epson Perfection V33 - A4-Scanner mit 4.800 dpi

Der Epson Perfection V330 Photo kann mit seiner Durchlichteinheit Filmstreifen und Folien einscannen. Außerdem lassen sich mit dem V330 Photo auch Vorlagen scannen, die größer als DIN-A4 sind - die nötige Software zum Zusammenfügen mehrerer Scanausschnitte liegt allerdings nur für Windows und nicht für Mac OS X bei.

Beide Scanner arbeiten mit einer optischen Dichte von 3,2 Dmax und nutzen zur Abtastung ein 12-zeiliges CCD mit LED-Beleuchtung. Die interne Farbtiefe liegt bei 48 Bit.

Für den Vorschau-Scan in A4 soll der V330 nach Angaben von Epson 7 Sekunden benötigen, eine 600-dpi-Strichvorlage wird in 25 Sekunden eingelesen. In Farbe mit 600 dpi benötigt das Gerät 29 Sekunden, bei 1.200 dpi sind es schon 102 Sekunden. Das Scannen von 35-mm-Dias mit 4.800 dpi ist mit 86 Sekunden recht zeitaufwändig, bei Negativfilmen dauert es gar 118 Sekunden. Der V330 misst 430 x 280 x 66,5 mm und wiegt rund 2,8 kg.

Der etwas langsamere V33 benötigt zwar für die Vorschau ebenfalls 7 Sekunden, kann aber eine A4-Seite mit 600 dpi nur in 30 Sekunden einlesen. Die Durchlichteinheit fehlt hier. Der V33 misst 280 x 430 x 41 mm und wiegt 2,2 kg.

Der Epson Perfection V33 wird für 99 Euro angeboten, der Epson Perfection V330 Photo für 119 Euro.


eye home zur Startseite
kackvogel 01. Sep 2010

öhm... nein!

noplease 01. Sep 2010

Yepp, Multifunktionsgeräten gehört die Zukunft! Die sind so praktisch, dass man gar...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. persona service Freiberg, Freiberg
  2. Dataport, Bremen, Hamburg, Magdeburg
  3. Deloitte, Berlin
  4. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf oder Krefeld


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Fehlurteil

    crazypsycho | 23:02

  2. Re: Endlich mal eine sinnvolle Kombination

    ChMu | 23:02

  3. Re: Deutschland geht bald Pleite

    Kakiss | 23:00

  4. Re: Grüner Populisten Bullshit

    Der Held vom... | 23:00

  5. Re: Inklusive Plug-In Hybriden? Das ist bitter

    freebyte | 22:59


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel