Abo
  • Services:

Spieletest Worms Reloaded

Die Würmer melden sich zurück zum Dienst

In Worms Reloaded greifen Spieler in der zweidimensionalen Welt wieder zu verrückten Waffen und Werkzeugen, springen mit dem Ninjaseil herum - und missbrauchen Schafe als Sprengstoffersatz.

Artikel veröffentlicht am , Alexander Syska
Spieletest Worms Reloaded: Die Würmer melden sich zurück zum Dienst

Die lebensmüden Würmer ziehen wieder in den Krieg. Im neuen Teil der Worms-Reihe greifen Spieler zu Raketenwerfern und skurrilen Massenvernichtungswaffen, um die gegnerischen Würmer zu dezimieren. Das Spiel läuft nach wie vor rundenbasiert ab. Die zerstörbare Welt hält dabei viele verschiedene Möglichkeiten bereit, Würmer zu verschanzen.

Allein in der Würmerwelt

Inhalt:
  1. Spieletest Worms Reloaded: Die Würmer melden sich zurück zum Dienst
  2. Multiplayer-Action

Der Solomodus bietet eine Kampagne mit 35 Leveln, den Body-Count-Modus und das Kriegsgebiet. Die Kampagne ist jetzt ein Mix aus Rätseln, Wettrennen und ausweglosen Kampfszenarien. In den Rätseln geht es beispielsweise darum, einen Magneten so zu setzen, dass eine Mine in ein Loch fliegt und dort den Wurm tötet.

  • Worms Reloaded
  • Worms Reloaded
  • Worms Reloaded
  • Worms Reloaded
  • Worms Reloaded
  • Worms Reloaded
  • Worms Reloaded
  • Worms Reloaded
  • Worms Reloaded
  • Worms Reloaded
  • Worms Reloaded
Worms Reloaded

Die Rennen bestehen jetzt aus schlauchähnlichen Levels, in denen es darum geht, mit einem Ninjaseil oder einem Jetpack so schnell wie möglich einen Teleporter zu erreichen. Die Kämpfe hingegen unterscheiden sich nicht wesentlich von den Vorgängern: Der Spieler bekommt Waffen und Würmer zur freien Verfügung und muss das gegnerische Team dezimieren.

Die zwei anderen Modi Body Count und Kriegsgebiet bieten ein zufallsgeneriertes Kampfgeschehen. In Body Count tritt ein Wurm immer gegen vier Würmer an. Sind sie explodiert oder ersoffen, teleportieren sich neue gegnerische Würmer mit mehr Lebenspunkten auf das Schlachtfeld. Das Spielchen geht so lange weiter, bis auch der eigene Wurm krepiert. Am Ende werden alle getöteten Würmer zusammengerechnet und als neuer Highscore gewertet.

Multiplayer-Action 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)
  2. 915€ + Versand
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Wolfgang Joop 12. Sep 2010

Wovon redest du eigentlich? Verwirrt?

C. Stubbe 06. Sep 2010

Bei manchen tritt das auch schon bei "nur" 3d ohne stereoskopie auf.

big don 02. Sep 2010

Bitte Trolle nicht füttern, laut zuverlässigen Informationen sterben Trolle wen sie keine...

Fensterbank 01. Sep 2010

Dem Erstbeitrag stimme ich auf jedenfall zu. Habe es grade getestet. Den Online-Modus...

PullMulll 01. Sep 2010

is halt alles einfach ne frage der gewohnheit. jedem wie er es mag. ich persönlich find...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

    •  /