Bildbearbeitung

Zoner Photo Studio Pro mit 30-Bit-Farbunterstützung

Zoner Software hat seiner Bildbearbeitungs- und Verwaltungssoftware Photo Studio Pro eine 10-Bit-Unterstützung pro Farbkanal beigebracht. Das funktioniert mit einer kompatiblen Grafikkarte und einem entsprechenden Display.

Artikel veröffentlicht am ,
Bildbearbeitung: Zoner Photo Studio Pro mit 30-Bit-Farbunterstützung

Zoner Photo Studio Pro für Windows ist grob in Manager, Viewer und Editor unterteilt und gleicht damit der Aufteilung, die sich auch der Adobe Photoshop Elements zu eigen gemacht hat.

Stellenmarkt
  1. Cloud-Server-Administrator (m/w/d) Microsoft
    Mainova AG, Frankfurt am Main
  2. Technical Support Analyst (m/w/d)
    Homann Feinkost GmbH, Bad Essen, Lintorf
Detailsuche

Die meisten Displays können nur 8 Bit pro Kanal oder rund 16,7 Millionen Farben darstellen. Eine 10-Bit-Unterstützung (1,073 Milliarden Farben) ist bislang auf meist hochpreisige Modelle beschränkt. Auch die Grafikkarte muss diesen Modus unterstützen. Je mehr Farben dargestellt werden können, desto wirklichkeitsnäher sind die Farben und desto weicher sind Farbverläufe abzubilden.

  • Zoner Photo Studio Pro - Manager
  • Zoner Photo Studio Pro - Manager
  • Zoner Photo Studio Pro - Manager
  • Zoner Photo Studio Pro - Editor
  • Zoner Photo Studio Pro - Editor
  • Zoner Photo Studio Pro - Editor
  • Zoner Photo Studio Pro - Editor
  • Zoner Photo Studio Pro - Editor mit Ebenen
  • Zoner Photo Studio Pro - Editor, Horizontwerkzeug
  • Zoner Photo Studio Pro - Rohdatenentwicklung
  • Zoner Photo Studio Pro - Kalenderblatt
  • Zoner Photo Studio Pro - Panoramafunktion
Zoner Photo Studio Pro - Manager

Der Editormodus von Zoner Photo Studio Pro besitzt neben Basisfunktionen auch Auswahl- und Maskenfunktionen, Ebeneneffekte sowie Verlaufsfilter. Eine Entrauschungs- und HDR-Funktion sowie eine Tonwertkorrektur sind im Lieferumfang ebenfalls enthalten. Neben zahlreichen Grafikformaten liest Zoner Photo Studio Pro auch die Rohdatenbilder der meisten Digitalkameras. Das Programm setzt auf dcraw und bietet unterschiedliche Interpolationsmethoden bis hin zu AHD (Adaptive Homogeneity-Directed).

Dazu kommen noch ein Bildbetrachter mit Diashow-Funktion und ein Bereich zur Fotoverwaltung und Verschlagwortung. Die Fotos können außerdem gedruckt und für Kalenderblätter verwendet sowie zu Flickr und Co heraufgeladen werden.

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
  2. Microsoft Dynamics 365 Guides mit HoloLens 2: virtueller Ein-Tages-Workshop
    16. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zoner Photo Studio Pro läuft unter Windows ab XP und kostet rund 100 US-Dollar. Darüber hinaus steht eine kostenlose 30-Tage-Version zum Testen zur Verfügung. Neben der Pro-Version, die als einzige die 10-Bit-Unterstützung enthält, wird auch noch eine kostenlose Ausgabe angeboten. Ihr fehlen sämtliche Auswahl- und Maskenfunktionen sowie ein Entrauschungsfilter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /