Abo
  • Services:

Cogent Systems

3M übernimmt Biometrie-Gerätehersteller

3M kauft einen Biometrie-Gerätehersteller für 430 Millionen US-Dollar, um sein Angebot in dem Bereich auszubauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Cogent-Produkt
Cogent-Produkt

3M übernimmt den Biometrie-Gerätehersteller Cogent Systems für 943 Millionen US-Dollar. Da Cogent Systems über einen hohen Bestand an Barmitteln verfügt, zahlt 3M tatsächlich nur 430 Millionen US-Dollar für das US-Unternehmen, gab 3M bekannt. Der Mischkonzern 3M will mit der Übernahme seine Produktpalette für Biometriegeräte ausbauen. 3M bietet bereits Grenzsicherungstechnik, Dokumentenlesegeräte und Maschinen zur Herstellung von Pass- und Visaprodukten an.

Stellenmarkt
  1. Pei Tel Communications GmbH & Co. KG, Teltow
  2. UCM AG, Rheineck (Schweiz)

Der Aufsichtsrat von Cogent Systems hat den Aktionären empfohlen, das Übernahmeangebot zu akzeptieren. 3M bietet den Aktionären 10,50 US-Dollar je Aktie, was nur knapp über dem Freitagsschlusskurs von 8,91 US-Dollar liegt. Der Cogent-Gründer und Vorstandvorsitzende Ming Hsieh, dem 38 Prozent an der Firma gehören, wolle seine Anteile abgeben. Er werde auf einer wichtigen Position im Unternehmen bleiben, hieß es.

Cogent Systems hat seinen Sitz im kalifornischen Pasadena und beschäftigt 500 Menschen. Hauptsächlich für Regierungsstellen, Strafverfolgungsbehörden und große Unternehmen stellt Cogent Systems Lesegeräte für Finger- und Handballenabdrücke und Irisscanner her. Fast 80 Prozent seines Umsatzes macht Cogent Systems mit der US-Regierung. Mit der Übernahme durch 3M kann der Hersteller auch stärker auf den globalen Vertrieb setzen. Gegründet wurde Cogent Systems im Jahr 1990.

3M hat weltweit 75.000 Beschäftigte und ist bekannt für Post-It-Klebenotizzettel und Klebebänder der Marke Scotch. Im IT-Sektor fertigt 3M Leiterplatten, Verbindungskomponenten für Kupfer- und Glasfasernetzwerke, Netzwerkkomponenten und vieles mehr. Imation wurde 1996 von 3M ausgegründet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 7, Star Trek: Into Darkness, Fifty Shades of Grey, Jurassic World, Hulk...
  2. 15,99€
  3. (u. a. DOOM 7,99€, Lords of the Fallen - Game of the Year Edition 3,99€, Dawn of War III 16...

Folgen Sie uns
       


Golem.de baut das Labo-Haus - Timelapse

Wir haben uns beim Aufbau vom Nintendo-Labo-Haus gefilmt und die Eindrücke im Timelapse gesichert.

Golem.de baut das Labo-Haus - Timelapse Video aufrufen
Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


      Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
      Ryzen 5 2600X im Test
      AMDs Desktop-Allrounder

      Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
      Ein Test von Marc Sauter

      1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
      2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
      3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

        •  /