Abo
  • Services:

Fraunhofer IIS

Videokommunikation in HD mit geringer Verzögerung

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS will in Berlin eine neue Technik für Videokonferenzen in HD zeigen, die hohe Bild- und Tonqualität bei geringen Latenzzeiten bietet.

Artikel veröffentlicht am ,
Fraunhofer IIS: Videokommunikation in HD mit geringer Verzögerung

Videochats mit schlechter Bild- und Tonqualität gepaart mit großer Verzögerung, so dass sich die Gesprächspartner häufig ins Wort fallen, sollen dank einer neuen Technik des Fraunhofer IIS bald der Vergangenheit angehören. Auf der Ifa in Berlin, die in dieser Woche startet, wollen die Fraunhofer-Forscher ein System zeigen, das Teil des EU-Projekts "Together Anywhere, Together Anytime" (TA2) ist. Im Rahmen des Forschungsprojekts wird Technik entwickelt, um die Kommunikation zwischen weit entfernt lebenden Freunden und Familien zu verbessern.

Stellenmarkt
  1. SWM Services GmbH, München
  2. Universitätsstadt Marburg, Marburg

Für hohe Audioqualität sorgt dabei die Fraunhofer Audio Communication Engine mit dem MPEG-Audiocodec Enhanced Low Delay AAC (AAC-ELD), die nun durch eine neue Videotechnik mit besonders niedriger Verzögerung ergänzt wird. So soll eine flüssige HD-Kommunikation für daheim entstehen.

  • Fraunhofer IIS: Videokommunikation in HD mit geringer Verzögerung
Fraunhofer IIS: Videokommunikation in HD mit geringer Verzögerung

"Bisherige Videotechnologien haben entweder eine große Codierverzögerung und sind damit für Kommunikation nicht geeignet, oder sie haben eine niedrige Verzögerung und sind auf teure Spezialhardware oder hohe Datenraten angewiesen", sagt Nikolaus Färber, Projektleiter Videokommunikation am Fraunhofer IIS. Die von seinem Team entwickelte Lösung soll hingegen eine sehr niedrige Verzögerung bieten und nutzt dazu normale PC-Hardware in Kombination mit Bandbreiten, wie sie dank DSL schon heute üblich sind.

Möglich wird dies durch die Kombination einer speziell optimierten Version des Videocodecs H.264 und einer eigenentwickelten PC-Karte für die Bilderfassung. Die Latenz des Systems soll bei unter 100 Millisekunden liegen und damit für die Nutzer nicht mehr wahrnehmbar sein.

Das Fraunhofer-System für HD-Kommunikationssysteme wird auf der Ifa in Halle 8.1 am Stand 5/7 zu sehen sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Wiggy 08. Sep 2010

Zur Erklärung: Das Demo-System, das auf der IFA gezeigt wird, benutzt keine Webcams...

Sharra 30. Aug 2010

Selbst wenn MS sich IIS als Produkmarke schützen lassen würde, käme wohl keiner auf die...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /