Abo
  • Services:

Historische Bilder

Bildarchiv der Nasa auf Flickr

Die Nasa hat zusammen mit dem Internet Archive historische Fotoalben zur Geschichte der Nasa auf Flickr veröffentlicht. Die Aufnahmen zur Raumfahrtgeschichte können in aller Regel frei verwendet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Historische Bilder: Bildarchiv der Nasa auf Flickr

Im Flickr-Fotostream von Nasa Commons finden sich diverse Fotos aus den Archiven der Nasa, die thematisch in drei Alben aufgeteilt sind: "Launch and Takeoff" zeigt Luft- und Raumschiffe während des Fluges, "Building Nasa" präsentiert Fotos von bahnbrechenden Ereignissen der Luft- und Weltraumbehörde sowie einzigartigen Konstruktionen und Maschinen, "Center Namesmakers" fungiert als Ruhmeshalle und zeigt Bilder der Gründer sowie weiterer großer Persönlichkeiten aus der Geschichte der Nasa.

  • Historische Nasa-Bilder auf Flickr
  • Historische Nasa-Bilder auf Flickr
  • Historische Nasa-Bilder auf Flickr
  • Historische Nasa-Bilder auf Flickr
  • Historische Nasa-Bilder auf Flickr
  • Historische Nasa-Bilder auf Flickr
Historische Nasa-Bilder auf Flickr
Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg

Zusammen mit dem Internet Archive betreibt die Nasa bereits das Projekt Nasa Images, auf dem die Bilder ebenfalls zur Verfügung stehen. Von der Veröffentlichung bei Flickr erhofft sich die Nasa eine "Zusammenführung von kollektivem und individuellem Gedächtnis". So können die Flickr-Nutzer mit Hilfe von Markierungen und Schlüsselwörtern die auf den Fotos abgebildeten Menschen und Objekte in Form von Tags kenntlich machen, so dass die Bilder später auch leichter gefunden werden können.

Die nun veröffentlichten drei Alben sind der Anfang einer ganzen Reihe von Fotos aus den umfassenden Datenbanken der Nasa. Neben einem neuen Album über die Leistungen und Ergebnisse der Nasa sollen bald weitere Bildergalerien zu verschiedenen Themen der Raumfahrt veröffentlicht werden.

Die Materialien unterliegen in aller Regel keinem Copyright und können frei verwendet werden, solange die Nasa damit nicht als Werbepartner für ein Produkt herhalten muss.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Cassiel 31. Aug 2010

Wer lesen kann… Das heißt nicht das man aus Jux und Dalerei alles mit den Bildern machen...

Hinterfotzig 31. Aug 2010

Ich bin sehr gespannt auf die Bilder, die New Horizons liefern wird. Ähnlich spannend wie...

Herrmann X. 30. Aug 2010

http://www.copenhagensuborbitals.com/ Zumindest stand das neulich bei heise http://www...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /