Webframework

Ruby on Rails 3.0 veröffentlicht

Nach rund zwei Jahren Entwicklungszeit hat David Heinemeier Hansson sein Webframework Ruby on Rails in der Version 3.0 veröffentlicht. Insgesamt beteiligten sich mehr als 1.600 Entwickler an der neuen Rails-Version, die besser, schneller, sauberer und hübscher sein soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Webframework: Ruby on Rails 3.0 veröffentlicht

Neu in Ruby on Rails 3.0 ist unter anderem die Query-Engine Active Record, die auf ARel basiert und das Erstellen komplexer Querys in mehreren Schritten vereinfachen soll. Zudem werden die Anfragen erst dann ausgeführt, wenn sie wirklich benötigt werden.

Stellenmarkt
  1. Graduate* Operational Technology/OT (m/w/d)
    SCHOTT AG, Landshut
  2. Programmierer Bereich SPS- und Roboter-Steuerungen im Sondermaschinenbau (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Bühl
Detailsuche

Dem Action Controller wurde ein neuer Router verpasst, der ganz auf REST ausgelegt ist. In Rails 2 wurde noch eine REST-Syntax an den alten Actioncontroller angepasst, Rails 3.0 geht konsequenter in diese Richtung. Dabei wurden zugleich direkte Referenzen zu Active Record entfernt und das API gesäubert. Auch das Plugin API Railties wurde neu geschrieben. Beide APIs sollen in Rails 3 flexibler und einfacher zu erweitern sein. Ähnliches gilt für das Generatorsystem von Rails, das nun weniger monolithisch daherkommt.

Überarbeitet wurde auch der Action Mailer, der nun als reiner Controller daherkommt. In Rails 2 war er noch als Zwitter aus Modell und Controller umgesetzt. Das Verhalten des Action Mailer folgt nun weitgehend dem Action Controller, die beiden teilen sich auch große Codeteile.

Mit dem Bundler führt Rails einen neuen Mechanismus zur Verwaltung von Abhängigkeiten ein, was Rails-Nutzern das Leben deutlich vereinfachen soll. Damit ist es möglich, alle Bibliotheken, Frameworks und Plugins zu spezifizieren, die eine Rails-Applikation benötigt. Die Angaben finden sich dann in einem Gemfile, das jede Rails-3-Applikation mitbringt.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    13.10.2022, Virtuell
  2. Certified Network Defender (CND): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    17.-21.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Für mehr Sicherheit soll Rails 3 mit einer XSS-Sicherung sorgen, die automatisch vor Cross-Site-Scripting warnt.

Rails 3.0 ist kompatibel zu Ruby 1.8.7, Ruby 1.9.2 und JRuby ab Verison 1.5.2. Das Framework kann wie üblich mit "gem install rails --version 3.0.0." installiert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 31. Aug 2010

bin mir nicht sicher, aber zwischen deinen zeilen scheinst du dich auf die rails-syntax...

Anonymer Nutzer 30. Aug 2010

http://www.rubyenterpriseedition.com/ An der Performance wird wie man sieht auch gearbeitet.

EmacsGuru 30. Aug 2010

Allgemein formuliert: Wozu braucht man Frameworks/Bibliotheken/Entwurfsmuster?

EmacsGuru 30. Aug 2010

Lisp lässt sich mit gar keiner C-ähnlichen Sprache vergleichen. Das wird wohl auch der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  2. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  3. Showcar: Renault 5 Turbo 3E kommt als Driftauto mit Elektromotoren
    Showcar
    Renault 5 Turbo 3E kommt als Driftauto mit Elektromotoren

    Renault hat sich zum 50. Geburtstag des Renault 5 den R5 Turbo 3E einfallen lassen. Das Showcar mit zwei E-Motoren ist wie gemacht zum Driften.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /