E-Books

Txtr betreibt Asus' Bücherladen

Asus arbeitet mit dem Berliner Unternehmen Txtr zusammen, um einen E-Book-Store in Europa anzubieten.

Artikel veröffentlicht am , Alexander Syska
E-Books: Txtr betreibt Asus' Bücherladen

Das taiwanische Unternehmen Asus und der Berliner E-Book-Anbieter Txtr streben eine Partnerschaft an. Txtr hat vor allem in Europa Verträge mit fast allen Verlagen, die E-Books anbieten. Zudem verkauft Txtr einen eigenen E-Book-Reader und betreibt eine Community-Plattform rund um elektronische Bücher.

Stellenmarkt
  1. IT-Supporter (m/w/d)
    Zweckverband Landeswasserversorgung, Stuttgart
  2. Systemadministrator (m/w/d) zur Unterstützung im IT-Security Bereich
    IGEPA Business- und IT-Services GmbH (IGEPA bits), Berlin
Detailsuche

Offiziell verkündet werden soll die Partnerschaft zwischen Asus und Txtr auf der Ifa in Berlin, die Ende dieser Woche startet. Txtr bestätigte Golem.de einen entsprechenden Bericht der Wirtschaftswoche. Vorerst wolle Asus nur in Europa in den Markt für E-Books einsteigen, sagte Fabian Heinrich, und in Deutschland, Großbritannien, Spanien und den Niederlanden ab Herbst 2010 elektronische Bücher verkaufen. Nutzer sollen sie auf Tablets, Netbooks und Laptops, aber auch auf E-Book-Readern lesen können.

Auf der Cebit 2010 in Hannover hatte Asus mit dem DR-900 einen eigenen E-Book-Reader gezeigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DinoDino 30. Aug 2010

Nie ;)

iPäd 30. Aug 2010

Vielleicht hast du etwas böses über Apple geschrieben! iPad?

Der Reader der... 30. Aug 2010

Unter den Artikel gehört eigentlich auch "txtr zeigte ... einen Reader". SCNR. Man...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Netzausfall
Anwohner kühlen Telekom-Gehäuse mit Sonnenschirm

Vodafone-Kunden im Telekom-Netz hatten bei großer Hitze kein Internet mehr, weil der Verteiler überhitzte. Die Anwohner griffen zur Selbsthilfe.

Netzausfall: Anwohner kühlen Telekom-Gehäuse mit Sonnenschirm
Artikel
  1. Mit Aliens reden: Quantenkommunikation soll interstellar möglich sein
    Mit Aliens reden
    Quantenkommunikation soll interstellar möglich sein

    Mithilfe von Quanten soll es möglich sein, über interstellare Distanzen Informationen auszutauschen und mit Aliens zu reden.

  2. Marriott International: Hotelkette von Datenleck betroffen
    Marriott International
    Hotelkette von Datenleck betroffen

    Die Hotelkette Marriott International vermeldet das dritte Datenleck innerhalb von vier Jahren. Auch Kredikartendaten sind betroffen.

  3. Provokation: Singleplayer-Tweet führte zu Aufstand bei EA
    Provokation
    Singleplayer-Tweet führte zu Aufstand bei EA

    Ein abfälliger Kommentar über Singleplayer hat Spieler verärgert - und offenbar zu heftigen Diskussionen bei Electronic Arts geführt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • LG OLED TV 77" 120 Hz günstig wie nie: 2.399€ • Amazon-Geräte günstiger • AMD Ryzen 5 günstig wie nie: 125€ • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI 31,5“ 165Hz 369€) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /