• IT-Karriere:
  • Services:

E-Books

Txtr betreibt Asus' Bücherladen

Asus arbeitet mit dem Berliner Unternehmen Txtr zusammen, um einen E-Book-Store in Europa anzubieten.

Artikel veröffentlicht am , Alexander Syska
E-Books: Txtr betreibt Asus' Bücherladen

Das taiwanische Unternehmen Asus und der Berliner E-Book-Anbieter Txtr streben eine Partnerschaft an. Txtr hat vor allem in Europa Verträge mit fast allen Verlagen, die E-Books anbieten. Zudem verkauft Txtr einen eigenen E-Book-Reader und betreibt eine Community-Plattform rund um elektronische Bücher.

Stellenmarkt
  1. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Offiziell verkündet werden soll die Partnerschaft zwischen Asus und Txtr auf der Ifa in Berlin, die Ende dieser Woche startet. Txtr bestätigte Golem.de einen entsprechenden Bericht der Wirtschaftswoche. Vorerst wolle Asus nur in Europa in den Markt für E-Books einsteigen, sagte Fabian Heinrich, und in Deutschland, Großbritannien, Spanien und den Niederlanden ab Herbst 2010 elektronische Bücher verkaufen. Nutzer sollen sie auf Tablets, Netbooks und Laptops, aber auch auf E-Book-Readern lesen können.

Auf der Cebit 2010 in Hannover hatte Asus mit dem DR-900 einen eigenen E-Book-Reader gezeigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

DinoDino 30. Aug 2010

Nie ;)

iPäd 30. Aug 2010

Vielleicht hast du etwas böses über Apple geschrieben! iPad?

Der Reader der... 30. Aug 2010

Unter den Artikel gehört eigentlich auch "txtr zeigte ... einen Reader". SCNR. Man...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
  2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

    •  /