• IT-Karriere:
  • Services:

Rückfall

Intel gibt Umsatzwarnung ab

Intel hat in der vergangenen Nacht eine Umsatzwarnung ausgegeben. Laut den Analysten ist der erneute Einbruch der US-Wirtschaft die Ursache. Aber auch in Europa zeigte sich eine schwächere Nachfrage.

Artikel veröffentlicht am ,
Intel-Chef Paul Otellini
Intel-Chef Paul Otellini

Intel wird im laufenden Quartal seine Umsatzziele nicht erreichen. Schuld sei die schwache Nachfrage für mobile Computer in den USA und Europa, gab das Unternehmen bekannt. Der Umsatz werde bei 10,8 Milliarden US-Dollar bis 11,2 Milliarden US-Dollar, die Bruttomarge bei 66 Prozent liegen. Im Juli 2010 hatte Intel noch eine Umsatzprognose von 11,2 Milliarden US-Dollar bis 12 Milliarden US-Dollar, bei einer Bruttomarge von 67 Prozent abgegeben. Zu der Zeit hatte Intel die Analysten mit seinem Optimismus überrascht.

Stellenmarkt
  1. Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH Kreiskrankenhaus Lörrach, Lörrach
  2. Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT, Darmstadt, deutschlandweit

Anfang des Monats warnte Cisco-Chef John Chambers bereits vor "ungewöhnlichen Unsicherheiten" in der Weltwirtschaft, was sich auf den Umsatz auswirken könne. Die Analysten bei Gartner hatten erst kürzlich ihre Erwartungen für das Wachstum der IT-Ausgaben der Unternehmen von 4,1 Prozent auf 2,9 Prozent gekürzt.

Intel wurde von der negativen Entwicklung offenbar überrascht: Der weltgrößte Chiphersteller hatte sich als einer der ersten US-Konzerne von der Weltwirtschaftskrise erholt und in modernere Maschinen investiert, Neueinstellungen vorgenommen und im letzten halben Jahr sehr optimistische Prognosen abgeliefert. Bei den Übernahmen von McAfee und der mobilen Chipsparte von Infineon gab der Konzern 7,68 Milliarden US-Dollar und 1,4 Milliarden US-Dollar aus.

Die US-Wirtschaft zeigt Anzeichen eines Rückfalls in die Krise. Asustek hatte zudem Anfang August 2010 davor gewarnt, dass das iPad den Absatz seiner Netbooks schade. Die Investmentbank Goldman Sachs veröffentlichte nach Intels Umsatzwarnung einen Kommentar. Danach sei die Nachfrageschwäche bei Endkundennotebooks "zu großen Teilen der Kannibalisierung durch das iPad geschuldet".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. 9,99€
  3. 18,99€

nowayout79 20. Apr 2011

Es MUSS immer Wachstum geben. Andernfalls kommt es durch jährliche...

tunnelblick 30. Aug 2010

natürlich. aber bei den neuen cores ist die gma sogar schon in der lage, 1080p zu...


Folgen Sie uns
       


Gocycle GX - Test

Das Gocycle GX hat einen recht speziellen Pedelec-Sound, aber dafür viele Vorteile.

Gocycle GX - Test Video aufrufen
Passwortmanager: Das letzte Mal Lastpass verwenden
Passwortmanager
Das letzte Mal Lastpass verwenden

Der Passwortmanager Lastpass schränkt seinen kostenlosen Dienst massiv ein. Wir zeigen Alternativen, die obendrein sicherer sind.
Von Moritz Tremmel

  1. Autofill Microsoft testet Passwortmanager
  2. Sicherheitslücke Admin-Passwort für Rettungsdienst-System ungeschützt im Netz
  3. Sicherheitslücke 800 Zugangsdaten waren auf CSU-Webserver auslesbar

The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Perseverance: Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient
    Perseverance
    Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient

    Von zwei Stunden Nasa-Livestream zur Landung des Mars-Rovers Perseverance blieben nur sechs Sekunden für die wissenschaftlichen Instrumente einer weit überteuerten Mission übrig.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Perseverance Nasa veröffentlicht erstmals Video einer Marslandung
    2. Mars 2020 Was ist neu am Marsrover Perseverance?

      •  /