Abo
  • Services:

Neue Markenstrategie

ATI ist tot

AMD sortiert seine Marken neu. Statt mit ATI werden die Grafiklösungen des Unternehmens bald unter dem Namen AMD geführt. Den Kunden soll das durch eine bereits laufende Werbekampagne vermittelt werden. 2011 werden dann auch andere Marken durch "Vision" verdrängt.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Markenstrategie: ATI ist tot

Wer die Computerprospekte der großen Handelsketten in den vergangenen Monaten genau betrachtet hat, stieß viel öfter als bisher auf das rote Radeon-Logo bei Notebooks und Desktop-PCs. Ähnlich den Intel-Logos investiert AMD hier viel Geld in Form von Werbezuschüssen.

Inhalt:
  1. Neue Markenstrategie: ATI ist tot
  2. Neue Marken starten mit Radeon 6000

Diese Kampagne hat einen Schritt vorbereitet, der schon seit über vier Jahren auf der Hand liegt - so lange ist es nämlich schon her, seit AMD ATI gekauft hat. Konsequenterweise sollen nun die Grafiklösungen von AMD auch den Namen des Mutterkonzerns tragen.

  • Viele neue AMD-Notebooks
  • Die Marke ATI stärkt AMD.
  • Aufwind direkt nach der Krise
  • Die neuen Logos - mit und ohne AMD
  • Friedliche Koexistenz?
  • 2011 soll Vision viele Marken verdrängen - aber nicht alle.
Die neuen Logos - mit und ohne AMD

Statt "ATI Radeon Graphics" ist auf den neuen Logos nur noch "Radeon Graphics AMD" zu finden. Da Intel vielleicht die Werbekostenzuschüsse für Rechner mit Intel-CPU und AMD-GPU verweigern könnte, gibt es die Logos auch ohne die Konkurrenzmarke. Dann heißt es nur noch "Radeon Graphics". Gleiches gilt für die professionellen Produkte unter der Marke FirePro.

Radeon wertet die Marke AMD auf

Wie AMDs Markenchef John Volkmann im Gespräch mit Golem.de erklärte, soll die Marke des 1985 gegründeten Unternehmens ATI bereits in einigen Monaten bei neuen Produkten vollständig verschwinden, bisherige Geräte behalten ihre Namen. AMD hat sich nach langer Marktforschung dazu entschlossen. Eines der Ergebnisse der Untersuchung: AMD und Radeon sind als Marken zusammen stärker als ATI und Radeon.

Stellenmarkt
  1. Hochschule RheinMain, Wiesbaden
  2. FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, Frankfurt am Main

Während das noch auf der Hand liegt - und nur bei PCs mit kompletter AMD-Plattform zutrifft -, ist eine andere Erkenntnis überraschender: Wenn man die Kunden darauf aufmerksam macht, dass ATI zu AMD gehört, verdreifacht sich die Bevorzugung der Marke AMD bei geplanten Neuanschaffungen. Dass das Unternehmen auch moderne Grafikbausteine herstellt, wertet die Marke AMD laut den Befragungen also deutlich auf.

Neue Marken starten mit Radeon 6000 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Verwirrt 31. Aug 2010

Darum sollte man sich ERST informieren und DANN in ein Forum rotzen anstatt einfach nur...

Johnny Cache 31. Aug 2010

Wurde gerade erst mit dem aktuellen Patch gefixt. Auf jeden Fall hatte ich diesen Bug...

Hotohori 31. Aug 2010

Und AMD Radeon klingt besser? ;)

Django79 31. Aug 2010

Das war ja noch nie ein Hindernis. ;-) Das ist jetzt vermutlich aus einer nicht...

casimir 31. Aug 2010

Das beste Mittel gegen Klebereste ist Fett. Also Öl mit warmen Wasser und dann einfach...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /