Abo
  • Services:

Neue Marken starten mit Radeon 6000

Zudem sind die Radeon-Produkte nach den Vorstellungen der beiden überzeugenden Generationen 4000 und 5000 auch immer erfolgreicher. So werden laut John Volkmann im Jahr 2010 schon 109 Notebooks mit Radeon-Grafik erscheinen, was drei Mal so viele wie 2009 sein sollen. Bei den gesteckten Grafiklösungen sowohl bei Notebooks wie Desktops legt das Unternehmen seit dem ersten Quartal 2010 auch wieder steil zu. Volkmann legte dazu Grafiken vor, nannte aber keine absoluten Zahlen.

  • Viele neue AMD-Notebooks
  • Die Marke ATI stärkt AMD.
  • Aufwind direkt nach der Krise
  • Die neuen Logos - mit und ohne AMD
  • Friedliche Koexistenz?
  • 2011 soll Vision viele Marken verdrängen - aber nicht alle.
2011 soll Vision viele Marken verdrängen - aber nicht alle.
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Wie der AMD-Manager aber weiter angab, sind die PC-Hersteller für die neue Markenstrategie. Sie hätten dies in Gesprächen auch als "überfällig" bezeichnet, so John Volkmann. Er bestätigte auf Nachfragen auch, dass es noch 2010 "eine neue Serie mit den neuen Marken geben soll" - dabei kann es sich nur um die Serie Radeon 6000 alias "Southern Islands" handeln. Dazu gibt es sonst noch keine Informationen von AMD, kurz vor der Vorstellung der neuen Marken tauchten aber in asiatischen Foren erste Benchmarks auf, deren Echtheit aber umstritten ist.

2011 fallen andere Marken zugunsten von Vision

Noch einen Schritt weiter will AMD im Jahr 2011 gehen, wenn die ersten Fusion-Prozessoren erscheinen sollen. Die zum Anfang des Jahres 2010 eingeführte Marke 'Vision', die PCs in Leistungsklassen einteilen soll, wird dann gestärkt. Dazu sollen auch einige bisherige Marken verschwinden - auch die von Prozessoren. Am einfachsten ginge das bei Lösungen mit Chipsatzgrafik, wo beispielsweise statt "Athlon" und "Radeon" künftig nur noch "Vision" genannt werden könnte. Wie John Volkmann aber gegenüber Golem.de betonte, sollen die bisherigen Marken wie "Radeon" bei High-End-Produkten aber auf jeden Fall erhalten bleiben.

 Neue Markenstrategie: ATI ist tot
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,29€
  2. 0,95€
  3. 58,99€
  4. 199€ + Versand (Bestpreis!)

Verwirrt 31. Aug 2010

Darum sollte man sich ERST informieren und DANN in ein Forum rotzen anstatt einfach nur...

Johnny Cache 31. Aug 2010

Wurde gerade erst mit dem aktuellen Patch gefixt. Auf jeden Fall hatte ich diesen Bug...

Hotohori 31. Aug 2010

Und AMD Radeon klingt besser? ;)

Django79 31. Aug 2010

Das war ja noch nie ein Hindernis. ;-) Das ist jetzt vermutlich aus einer nicht...

casimir 31. Aug 2010

Das beste Mittel gegen Klebereste ist Fett. Also Öl mit warmen Wasser und dann einfach...


Folgen Sie uns
       


Royole Flexpai - Hands on (CES 2019)

Das Flexpai von Royole ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display. Ein erster Kurztest des Gerätes zeigt, dass es noch einige Probleme mit der Software hat.

Royole Flexpai - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
Linux-Kernel CoC
Endlich normale Leute

Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
  2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
  3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  2. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  3. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer

    •  /