Abo
  • Services:

Onlinevideo

Youtube erweitert Heimkinoprogramm

Googles Videodienst Youtube wird in Zukunft ausgewählte Spielfilme verschiedener US-Studios - darunter Lionsgate, MGM und Sony Pictures - kostenlos im Internet zeigen. Die Studios sollen im Gegenzug an den Werbeeinnahmen beteiligt werden.

Artikel veröffentlicht am , Meike Dülffer

Bald wird der Buena Vista Social Club auch im Internet zu sehen sein. Zusammen mit 400 anderen Filmen, darunter Hotel New Hampshire mit Rob Lowe und Jodie Foster sowie Dark Side of the Sun mit Brad Pitt, will Youtube die Geschichte der kubanischen Musiker kostenlos zum Download oder per Videostream anbieten. Möglich macht das eine jetzt geschlossene Vereinbarung mit einer Reihe von großen US-Filmstudios und dem britischen Filmanbieter Blinkbox. Das berichten übereinstimmend verschiedene Medien. Zu sehen sind die Filme unter www.youtube.com/movies.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart

Donagh O'Malley, bei Youtube für Videopartnerschaften zuständig, erklärte anlässlich der Vertragsunterzeichnung gegenüber der britischen Tageszeitung Guardian: "Das ist eine von vielen Bemühungen, mit denen wir sicherstellen wollen, dass die Menschen all jene Filme bei uns finden, die sie suchen, von Schlafzimmer-Vlogs und Bürgerjournalismus bis hin zu Spielfilmen und Fernsehshows. Wir hoffen, dass die Leute viel Spaß mit diesem kostenlosen Angebot haben, ganz egal, ob sie einen Mainstream-Hit sehen oder in den Filmarchiven stöbern wollen."

Blinkbox steuert 165 Filme aus seinem Bestand bei. Der britische Anbieter verspricht sich von der Kooperation mit Google/Youtube mehr Bekanntheit für sein eigenes Angebot. Dazu sagte Blinkbox-Chef Michael Comish dem Guardian: "Youtubes Publikum ist enorm groß. Diese aufregende Kooperation erlaubt es uns, mehr Filmfans außerhalb unseres bestehenden Nutzerkreises zu erreichen und hilft uns dabei, unsere Kundenbasis zu vergrößern."

Mit dem neuen Angebot schafft Google einen weiteren Schritt auf dem Weg hin zu einem Vollanbieter für digitale Inhalte. Mit der zunehmenden Youtube-Integration in klassische Fernseher kann das Unternehmen auch Menschen erreichen, die nicht zu den klassischen Internetnutzern gehören. Das macht das Angebot für Werbetreibende attraktiver und dürfte bei Google die Kasse häufiger klingeln lassen.

Ob und wann ein vergleichbares Angebot auch in deutscher Sprache an den Start gehen wird, ist nicht bekannt. [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 6,37€
  3. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)

xcvb 29. Aug 2010

dazu kann ich diese seite empfehlen: http://proxy.speedtest.at/

Loolig 29. Aug 2010

Club las prinahas.. :)

B2 29. Aug 2010

Hab ich mir auch erst gedacht, aber "Night of the living dead" hat zumindest gestartet...


Folgen Sie uns
       


Motorola One angesehen (Ifa 2018)

Lenovo hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2018 sein neues Android-Smartphone Motorola One vorgestellt.

Motorola One angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /