• IT-Karriere:
  • Services:

Onlinevideo

Youtube erweitert Heimkinoprogramm

Googles Videodienst Youtube wird in Zukunft ausgewählte Spielfilme verschiedener US-Studios - darunter Lionsgate, MGM und Sony Pictures - kostenlos im Internet zeigen. Die Studios sollen im Gegenzug an den Werbeeinnahmen beteiligt werden.

Artikel veröffentlicht am , Meike Dülffer

Bald wird der Buena Vista Social Club auch im Internet zu sehen sein. Zusammen mit 400 anderen Filmen, darunter Hotel New Hampshire mit Rob Lowe und Jodie Foster sowie Dark Side of the Sun mit Brad Pitt, will Youtube die Geschichte der kubanischen Musiker kostenlos zum Download oder per Videostream anbieten. Möglich macht das eine jetzt geschlossene Vereinbarung mit einer Reihe von großen US-Filmstudios und dem britischen Filmanbieter Blinkbox. Das berichten übereinstimmend verschiedene Medien. Zu sehen sind die Filme unter www.youtube.com/movies.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin

Donagh O'Malley, bei Youtube für Videopartnerschaften zuständig, erklärte anlässlich der Vertragsunterzeichnung gegenüber der britischen Tageszeitung Guardian: "Das ist eine von vielen Bemühungen, mit denen wir sicherstellen wollen, dass die Menschen all jene Filme bei uns finden, die sie suchen, von Schlafzimmer-Vlogs und Bürgerjournalismus bis hin zu Spielfilmen und Fernsehshows. Wir hoffen, dass die Leute viel Spaß mit diesem kostenlosen Angebot haben, ganz egal, ob sie einen Mainstream-Hit sehen oder in den Filmarchiven stöbern wollen."

Blinkbox steuert 165 Filme aus seinem Bestand bei. Der britische Anbieter verspricht sich von der Kooperation mit Google/Youtube mehr Bekanntheit für sein eigenes Angebot. Dazu sagte Blinkbox-Chef Michael Comish dem Guardian: "Youtubes Publikum ist enorm groß. Diese aufregende Kooperation erlaubt es uns, mehr Filmfans außerhalb unseres bestehenden Nutzerkreises zu erreichen und hilft uns dabei, unsere Kundenbasis zu vergrößern."

Mit dem neuen Angebot schafft Google einen weiteren Schritt auf dem Weg hin zu einem Vollanbieter für digitale Inhalte. Mit der zunehmenden Youtube-Integration in klassische Fernseher kann das Unternehmen auch Menschen erreichen, die nicht zu den klassischen Internetnutzern gehören. Das macht das Angebot für Werbetreibende attraktiver und dürfte bei Google die Kasse häufiger klingeln lassen.

Ob und wann ein vergleichbares Angebot auch in deutscher Sprache an den Start gehen wird, ist nicht bekannt. [von Robert A. Gehring]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

xcvb 29. Aug 2010

dazu kann ich diese seite empfehlen: http://proxy.speedtest.at/

Loolig 29. Aug 2010

Club las prinahas.. :)

B2 29. Aug 2010

Hab ich mir auch erst gedacht, aber "Night of the living dead" hat zumindest gestartet...


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Elektromobilität: Ein Besuch im tschechischen Grünheide
Elektromobilität
Ein Besuch im tschechischen Grünheide

Der Autohersteller Hyundai fertigt einen Teil seiner Kona Elektros jetzt in der EU. Im tschechischen Nošovice rollen pro Jahr bis zu 35.000 Elektroautos vom Band - sollte es keine Corona-bedingten Unterbrechungen geben. Ein Werksbesuch.
Von Dirk Kunde

  1. Crossover-Elektroauto Model Y fährt effizienter als Model 3
  2. Wohnungseigentumsgesetz Regierung beschließt Anspruch auf private Ladestelle
  3. Plugin-Hybride BMW setzt Anreize für höhere Stromerquote

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

    •  /