Bieterschlacht

3Par nimmt neues Angebot von Dell an

Im Wettrennen um die Übernahme des Storage-Array-Herstellers hat Dell aktuell wieder die Nase vorn. 3Par hat die letzte Offerte offiziell angenommen. Zu Ende ist der Übernahmekampf mit Hewlett-Packard damit aber noch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
3Par-Produkte
3Par-Produkte

Der Speicherhersteller 3Par hat heute ein weiteres, nachgebessertes Übernahmeangebot von Dell über 1,8 Milliarden US-Dollar angenommen. Das gab 3Par in einer Börsenmitteilung bekannt.

Stellenmarkt
  1. Customer Data & CRM Consultant (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Java Programmierer (m/w/d) Testautomatisierung
    MicroNova AG, Vierkirchen bei München, Ingolstadt, Leonberg, Wolfsburg (Home-Office)
Detailsuche

Die Computerhersteller Dell und Hewlett-Packard liefern sich einen offenen Schlagabtausch um die Kontrolle über den Hersteller von Storage-Arrays für Cloud-Computing. Dell hatte in der letzten Woche ursprünglich 1,25 Milliarden US-Dollar für 3Par geboten. Hewlett-Packard hatte danach ein Angebot über 1,6 Milliarden US-Dollar vorgelegt. Gestern folgte ein neues Angebot von Dell und danach wieder ein höheres Gebot von Hewlett-Packard, das Dell dann noch einmal überboten hatte. Die jetzige Offerte von Dell ist das fünfte öffentlich vorgelegte Angebot für 3Par.

Dell wolle das Bieterrennen "in jedem Fall durchziehen", berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf informierte Kreise.

Laut der Mitteilung von 3Par hat Dell-Chef Michael Dell den 3Par-Boss David C. Scott in der vergangenen Nacht angerufen und ihn über das neue Gebot informiert. Dell erhält eine Kündigungsgebühr von 72 Millionen US-Dollar, falls 3Par sich doch noch für ein konkurrierendes Gebot entscheiden sollte.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

3Par zeigt sich in seinem Firmenblog unter der Überschrift "Irgendwas muss dran sein an 3Par" erheitert über das plötzliche Interesse der IT-Branche an dem Unternehmen. Die Firma wurde von Server-Cluster-Entwicklern gegründet, die zuvor über zehn Jahre bei Sun Microsystems tätig waren, heißt es dort. Den Produktbereich, in dem sie gearbeitet hatten, nannte die Branche vor sieben Jahren noch Utility Computing, heute Cloud-Computing. Sieben der zehn größten Cloud-Unternehmen gehörten zu den Kunden von 3Par.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS SUV
Geländegängiger Luxus auf vier Rädern

Nach einer Testrunde in Colorado versteht man, was Mercedes beim EQS SUV mit Top-End Luxury meint.
Ein Bericht von Dirk Kunde

Probefahrt mit EQS SUV: Geländegängiger Luxus auf vier Rädern
Artikel
  1. Hausanschluss: Warum sich einige nicht für Glasfaser entscheiden
    Hausanschluss
    Warum sich einige nicht für Glasfaser entscheiden

    Nicht alle geförderten Projekte für einen Glasfaser-Hausanschluss können umgesetzt werden. Manche Hausbesitzer wollen einfach nicht.

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Windows und Office: Das neue One Outlook kann offiziell ausprobiert werden
    Windows und Office
    Das neue One Outlook kann offiziell ausprobiert werden

    Office-Insider bekommen die Preview-Version des neuen Outlook-Clients gestellt. Der soll irgendwann die bisherige Windows-Mail-App ersetzen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /