Abo
  • Services:

Unterwegs in linearen Levels

Die 14 sehr linearen Levels erinnern an Tomb Raider: Lara ist die meiste Zeit in Ruinen unterwegs, die immerhin grafisch höchst unterschiedlich gestaltet sind und nicht nur tristes Erdbraun, sondern gelegentlich auch mal bunte Farben bieten. In den alten Mauern sind jede Menge Extras versteckt: Hier lockt ein Bonusgegenstand hinter einer Falle, dort warten Gegner für den Highscore, da befindet sich eine Geheimtür und überall glitzern mehr oder weniger gut sichtbare Edelsteine zum Einsammeln - der Wiederholfaktor ist groß. Auch ein Teil der rund 30 Waffen ist versteckt oder muss erst freigeschaltet werden. Im Spielverlauf können sowohl Frau Croft als auch Totec mit 20 Relikten ihre Fähigkeiten wie in einem Rollenspiel verbessern. So erhalten sie mehr Gesundheitspunkte oder erhöhen ihre Treffsicherheit.

  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Eingeblendete Hilfefenster erklären die Details der Steuerung.
  • Mit Runen können Lara und Totec ihre Fähigkeiten verbessern.
  • Waffen und Fähigkeiten wählt der Spieler im Menü aus.
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Eingeblendete Hilfefenster erklären die Details der Steuerung.
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
  • Lara Croft and the Guardian of Light
Waffen und Fähigkeiten wählt der Spieler im Menü aus.
Stellenmarkt
  1. NetCare Business Solutions GmbH, Neustetten
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Laras neues Abenteuer ist nur als Download erhältlich. Die Version für Xbox 360 gibt es für 1.200 MS-Punkte (rund 15 Euro), die Fassung für Playstation 3 und Windows-PC erscheint Ende September 2010. Ärgerlich: Derzeit können Spieler nur am gleichen Bildschirm im Koopmodus antreten. Erst mit der Veröffentlichung der beiden anderen Versionen, die vom Start weg Online-Koop unterstützten, wird diese Funktion auch für die Xbox 360 per Patch nachgereicht.

Fazit

Mit epischen, weltumspannenden Abenteuern wie in Tomb Raider hat Guardian of Light nichts zu tun. Stattdessen hüpft Lara Croft, wahlweise mit Begleiter, durch ein clever aufgebautes, handwerklich gut gemachtes Spiel. Glanzlicht sind die abwechslungsreichen Fallen und Rätsel, die sowohl im Einzel- wie im Koopmodus gut funktionieren. Da stört es auch nicht weiter, dass die Story schwach ist. Wer sich mit der anfangs ungewohnt komplexen, aber letztlich doch durchdachten Steuerung und dem herausfordernden Schwierigkeitsgrad anfreunden kann, bekommt gute Unterhaltung - insbesondere im Team macht das Programm viel Spaß.

 Spieletest: Lara Croft and the Guardian of Light
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. 127,75€ + Versand
  3. und Far Cry 5 gratis erhalten
  4. 229,90€ + 5,99€ Versand

Carry 22. Okt 2010

Ich stimme PetersParker voll zu, bin jahrelanger Fan von "Tomb Raider" gewesen. Aber der...

Treadmill 31. Aug 2010

Achsoooooo, also XBL ist kostenlos und kein Onlinegedöns :)

ei0r 30. Aug 2010

Beim Betrachten der Screenshots stellt sich mir angesichts der altbackenen Grafik doch...

Das ist cool 30. Aug 2010

.. bin bisher kein Tomb Raider Fan gewesen, ab das schaut mal cool aus.


Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    •  /