Valve

Mit Wheatley durch die Welt von Portal 2

Das Entwicklerstudio Valve veröffentlicht nach und nach Informationen zu Portal 2: Unter anderem sind in Videos Elemente einer gegenüber Teil 1 deutlich abwechslungs- und umfangreicheren Welt zu sehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Valve: Mit Wheatley durch die Welt von Portal 2

Ein paar hundert Jährchen sind vergangen - jedenfalls in der Welt von Portal. Im ersten, 2007 veröffentlichten Teil ging es noch unter Anleitung der coolen Computerstimme GLaDOS (Genetic Lifeform and Disk Operating System) durch Labore, in Teil 2 übernimmt diese Rolle der ähnlich merkwürdige, aber eher nervös-ängstliche Wheatley - eine künstliche Intelligenz. Seine Sprachausgabe stammt in der englischen Version von Portal 2 vom britischen Schauspieler Stephen Merchant.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter für den IT-Support (m/w/d)
    Hans-Weinberger-Akademie der AWO e.V., München
  2. (Senior) Plattform Manager (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
Detailsuche

In einem weiteren Video erlaubt Valve einen ersten Einblick in den Multiplayermodus von Portal 2. Darin treten zwei Spieler an, die jeweils einen Roboter steuern und ihre Aktionen koordinieren müssen. Weitere Details wollen die Entwickler auf der Spielemesse Penny Arcade Expo zeigen, die Anfang September 2010 in Seattle stattfindet

Derzeit verhandelt Electronic Arts mit Valve über das Publishing von Portal 2, einen Vertrag haben die Unternehmen aber noch nicht unterzeichnet. Trotzdem scheint laut Valve jetzt schon festzustehen, dass Portal 2 in Deutschland am 9. Februar 2011 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 erscheint.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Wayne... 05. Jan 2011

Ich finds echt amüsant mir Comments bei Golem durchzulesen. Im Wesentlichen gehts...

iotz 29. Aug 2010

Kannst ja gerne ne Lichtpistole nehmen, aber beschwer dich nicht dass du dann nichtmehr...

321meins 28. Aug 2010

Ist doch ganz klar. Auf Deutsch heißt das "aufdatiert". :-D

razer 27. Aug 2010

jaein... Der Coop Multiplayer wird wohl ne wucht werden :) auch wenn sich singleplayer...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartwatch
Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant

Die Apple Watch Ultra verfügt über vier Schrauben auf der Unterseite. Nutzer sollten sie nicht lösen, um die Uhr nicht zu zerstören.

Smartwatch: Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant
Artikel
  1. Gegen Amazon und Co.: Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein
    Gegen Amazon und Co.
    Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein

    Mit einer Mindestliefergebühr will Frankreich kleinere Geschäfte vor großen Onlinehändlern wie Amazon schützen.

  2. Gen.Travel: Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten
    Gen.Travel
    Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten

    VW hat eine Autostudie vorgestellt, in der niemand mehr fahren muss. Stattdessen kann gearbeitet, geschlafen oder gefreizeitet werden.

  3. E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor
    E-Commerce und Open Banking
    Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor

    Open Banking sollte Innovationen fördern. Stattdessen nutzen Amazon, Apple und Google es dazu, ihre Marktmacht auszubauen.
    Eine Analyse von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Gaming-Hardware uvm. • Crucial P2 1 TB 67,90€ • ViewSonic VX2719-PC FHD/240 Hz 179,90€ • MindStar (u. a. MSI MAG Z690 Tomahawk 219€ + $20 Steam) • Apple AirPods 2. Gen 105€ • Alternate (u. a. Chieftec GDP-750C-RGB 71,89€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ [Werbung]
    •  /