Realtime Search

Google verbessert seine Echtzeitsuche

Google hat seine Echtzeitsuche um neue Filtermöglichkeiten erweitert. So lassen sich Diskussion nun im Ganzen überblicken oder auf Statusupdates aus einer bestimmten Region einschränken.

Artikel veröffentlicht am ,
Realtime Search: Google verbessert seine Echtzeitsuche

Zunächst einmal hat Google seiner Echtzeitsuche eine Website spendiert, so dass sie ab sofort direkt unter google.com/realtime aufgerufen werden kann. Zugleich wurden neue Funktionen integriert.

Stellenmarkt
  1. Head of IT Project Services (m/f/d) EMEA
    Fresenius Medical Care, Bad Homburg vor der Höhe
  2. Software Entwickler (w/m/d)
    softEnergy GmbH, Rostock
Detailsuche

So können Echtzeit-Suchanfragen ab sofort geografisch eingeschränkt werden. Google zeigt dann nur noch Statusupdates von Nutzern aus der entsprechenden Region an. Neu ist zudem die Konversationsansicht: Hier zeigt Google die komplette Diskussion zwischen Nutzern an, so dass sich der Gesprächsverlauf leicht nachvollziehen lässt. Die Tweets werden dabei chronologisch sortiert und entsprechend der Thread-Struktur eingerückt.

Darüber hinaus lassen sich die Echtzeitsuchen mit Google Alerts verknüpfen. So kann man sich per E-Mail informieren lassen, wenn etwas Neues zu einem Thema getwittert wird. Um die Zahl der E-Mails einzugrenzen, lassen sich die Alerts auch in einer Mail pro Tag zusammenfassen.

Google stellt die neuen Funktionen ab sofort zur Verfügung, auch in deutscher Sprache. Je nach Rechenzentrum, in dem ein Nutzer landet, kann es aber sein, dass es noch etwas dauert, bis die Funktionen auch sichtbar sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. EE: Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein
    EE
    Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein

    Für britische Mobilfunk-Nutzer ist die Zeit des freien Telefonierens in der EU bald vorbei. EE und zuvor O2 und Three haben Einschränkungen angekündigt.

  2. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  3. Interview: Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora
    Interview
    Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora

    Waldplanet statt The Division: Golem.de hat mit dem Technik-Team von Avatar - Frontiers of Pandora über die Snowdrop-Engine gesprochen.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

Pouffelos 27. Aug 2010

ALso früher hatte das eingabefeld sofort den Fokus. Seit dem dümmlichen ausgeblende der...

URL - realtime... 27. Aug 2010

Hallo zusammen, da hier anscheinend so viele Probleme haben die URL aufzurufen... Also...

Wirwerdenallest... 27. Aug 2010

Wir werden alle sterben! (Und zwar an multipler Satzzeicheneritis.)

Blablubberdiblu... 27. Aug 2010

... da kann man sogar in Echtzeit schauen, wo der Sack Reis umfällt: http://www.google.de...

z7uuu 27. Aug 2010

Man sagt nicht umsonst "der Teufel ist ein Eichhörnchen".


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /