Abo
  • Services:

Golem.de guckt

Bindi, Tiara und gelbe Haare

Die TV-Woche vom 30. August bis 5. September beginnt am Montag mit einem Knaller: In Planet Wissen diskutiert Harald Lesch, der profilierte und redefreudige Physiker, mit Hans Küng, dem undogmatischen Theologen, über die Vereinbarkeit von Gott und Wissenschaft. Dem steht der Sonntag auf 3Sat gegenüber, an dem 24h Berlin am Stück wiederholt wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de guckt: Bindi, Tiara und gelbe Haare

24h Berlin war ein interessantes Experiment des RBB. 24 Stunden im Leben einer Vielzahl von Berlinern von 6 Uhr morgens bis 6 Uhr morgens des nächsten Tages. Genauso wurde es auch ausgestrahlt, chronologisch am Stück. Wer hat es eigentlich jemals in dieser Form gesehen, ist tatsächlich wach geblieben, mangels Werbepause nie zur Toilette gegangen? Nachdem es auch schon auf anderen Dritten in größeren Blöcken wiederholt wurde, nun auch am Sonntag bei 3Sat. Und erneut der Fehler, es am Stück zu bringen. Warum nicht eine Dreiviertelstunde pro Tag? In der Sommerpause von Kulturzeit hätte es doch ohne Probleme reingepasst.

Dokumentationen

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Infokom GmbH, Karlsruhe

Kinder ohne Sex? Wo bleibt denn da der Spaß? Google Baby handelt nicht direkt von Google. Vielmehr ist es ein Schlagwort, um zu zeigen, wie dank der Globalisierung und mit Hilfe des Internets (genau genommen per Skype und Internetvideos) Kinder in einer rechtlichen Grauzone für viel Geld "produziert" werden können. Dabei ist nicht mal mehr persönlicher Einsatz notwendig: Für Sperma, Eizellen und Leihmütter gibt es längst spezialisierte Anbieter. Und um den Preis nicht explodieren zu lassen und nicht in der Illegalität zu operieren, kann das Sperma schon mal aus Israel kommen, die Eizelle aus den USA und die Leihmutter lebt in Indien.
Die Dokumentation nimmt keine direkte moralische Wertung dieses Geflechts vor, sondern nur indirekt über Bilder wie dieses: Die amerikanische Eizellenspenderin arbeitet nur einen halben Tag für ihre Spende und wird in einer Hightec-OP betreut, die indische Leihmutter lebt hingegen für neun Monate auf engstem Raum in einem heruntergekommenen Krankenhaus, die künstliche Befruchtung läuft beim Schein einer Taschenlampe. Solche teilweise erschreckenden Kontraste baut die Dokumentation immer wieder auf.
(Arte, 03.09.2010, 22:40 - 00:00 Uhr)

Im Deutschland der Nachkriegszeit wurden Vertriebene und obdachlose Familien häufig in Zwangs-WGs gesteckt. In Russland überlebten die dort Kommunalka genannten WGs sogar noch Glasnost und Perestroika. Und die einzelnen Zimmer wurden im Kapitalismus teilweise zu Eigentumszimmern. In der amüsanten Doku pereSTROIKA will nun eine Bewohnerin ihr Zimmer verkaufen. Die beauftragten Makler hingegen wollen sich die ganze Wohnung unter den Nagel reißen. Und müssen deshalb auch die anderen Bewohner überreden auszuziehen. Das Geschacher und die Intrige beginnen...
(MDR, 02.09.2010, 23:05 - 00:30 Uhr)

Magazine

In Planet Wissen am Montag treffen Astronomen und Theologen zusammen und diskutieren über das Verhältnis von Kirche und Wissenschaft - Urknall oder Gott? Mit Harald Lesch und Hans Küng als Gäste verspricht das eine interessante Sendung zu werden.
Die Termine der Sendung und ihrer Wiederholungen scheint es deutlich durcheinandergewirbelt zu haben in den letzten Wochen. Die einzig zuverlässigen Angaben gelten derzeit nur für EinsPlus und BRalpha.
(EinsPlus, 30.08.2010, 17:45 - 18:45 Uhr und BRalpha, 21:45 - 22:45 Uhr)

Am Dienstag wühlt X:enius in der Mülltonne auf der Suche nach wertvollen Metallen. Das Thema lautet Recycling von Elektroschrott. Pädagogisch ist die Sendung allerdings nicht, denn sie zeigt, wie längst auch aus dem Hausmüll Elektroschrott heraussortiert und recyclt werden kann.
(Arte, 31.08.2010, 08:45 - 09:15 Uhr)

C't-TV ist seit letzter Woche auch wieder am Start. Zur Sprache kommt das Angebot von O2 ein Handy auf Raten zu kaufen, auch ohne Vertrag - und dann werden einem Käufer doch die Kosten für die Vertragsgebühr abgebucht. In Vorbereitung für herbstliche, digitale Bastelabende wird gezeigt, wie Urlaubsfotos hübscher der unwilligen Verwandschaft präsentiert werden können. Und schließlich versucht die Redaktion herauszufinden, wieviel Geld Menschen geboten werden muss, um vier Wochen auf das Handy zu verzichten.
(HR, 05.09.2010, 12:30 - 13:00 Uhr)

Neues muss wieder aussetzen, wegen der oben angesprochenen Berlin-Sendung.

Filme

Offiziell gilt die Wirtschaftskrise in Deutschland als überwunden, Vollbeschäftigung ist nur noch eine Frage von Monaten und morgen sind wir alle König von Deutschland. Sollte es doch nicht so laufen, präsentiert Die Axt einen Alternativplan: Der erfolgsverwöhnte Manager Bruno wird entlassen, nach langer Arbeitslosigkeit kommt ihm eine Idee. Er verfasst keine Stellengesuche mehr, sondern schreibt Stellen aus, die genau seinem Profil entsprechen. Schließlich wählt er aus den Bewerbern diejenigen aus, welche seine schärfsten Konkurrenten am Arbeitsmarkt sind. Er will sie und den aktuellen Inhaber seines Traumjobs aus dem Weg räumen.
(Arte, 02.09.2010, 21:00 - 23:00 Uhr)

Selbstverständlich wird hier Simpsons - Der Film erwähnt, auch wenn er für Fans eher eine Enttäuschung ist. Irgendwie hätte mehr aus der längeren Sendezeit rausgeholt werden können, so wirkt er mehr wie ein zusammengeschnittener Mehrteiler.
(Pro7, 05.09.2010, 20:15 - 22:00 Uhr)

Als Alternative bietet sich I, Robot an: Will Smith in einer actionlastigen Sci-Fi-Jagd nach Putzrobotern, welche die Weltherrschaft an sich reißen wollen. Fun Fact: Die ominöse Firma U.S. Robotics in diesem Film beziehungsweise dem zugrundeliegenden Buch war tatsächlich Namensgeber für die reale Firma gleichen Namens.
(RTL, 05.09.2010, 20:15 - 22:25 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: https://www.golem.de/guckt/GoGu_20100830.ics
Dauerlink: https://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 30.08.2010 gegen Mitternacht.)



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Doomchild 30. Aug 2010

Aber mit den Texteinblendungen hat er Recht. Das nervt ungemein.

JoeC 30. Aug 2010

Tja,auch schlecht recherchiert, iRobot gibt's schon lange zu kaufen, allerdings nicht als...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /