Abo
  • Services:

Eucalyptus

Quelloffener Kern der Version 2.0 freigegeben

Der Kern der Cloud-Software Eucalyptus 2.0 ist als Open-Source-Version freigeben worden. Neben Xen und KVM kommt Eucalyptus auch mit VMwares vSphere, ESXi und ESX klar. Eucalyptus hat die APIs von Amazons Elastic Compute Cloud (EC2) und Simple Storage Service (S3) nachgebildet.

Artikel veröffentlicht am ,
Eucalyptus: Quelloffener Kern der Version 2.0 freigegeben

Zwei Monate nach Erscheinen der kostenpflichtigen Eucalyptus Enterprise Edition hat Eucalyptus Systems den Kern der Anwendung auch als quelloffene Variante freigegeben. Der Kern soll gegenüber der Vorgängerversion besser skalierbar und die Benutzung vereinfacht worden sein.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. USU GmbH, Möglingen bei Stuttgart, deutschlandweit (Home-Office)

Zeitgleich wurden die Euca2ools in Version 1.3 freigegeben. Die EC2-kompatiblen Clientwerkzeuge kommen mit der AWS EC2 API zurecht. Ferner bietet die neue Version Unterstützung für Windows-Installationen in der Cloud sowie weitere kleinere Verbesserungen.

Zudem können Patches über ein neues Verfahren eingereicht werden, über das direkter mit den Entwicklern bei Eucalyptus Systems kommuniziert werden kann. Der Fortschritt eines eingereichten Patches soll verfolgt werden können. Außerdem wurde die Dokumentation verbessert.

Eucalyptus und die Euca2ools stehen als vorkompilierte Binärpakete für Red Hat Enterprise Linux 5 und CentOS 5 sowie für Opensuse 11 und Debian "Squeeze" zur Verfügung. Zusätzlich liegt dort auch der Quellcode zum Download bereit. Eucalyptus Systems pflegt auch eine Community-Webseite und bietet eine Onlinedokumentation an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

thommy 27. Aug 2010

kom|pe|ti|tiv ‹Adj.›: 1. (bildungsspr.) zuständig, maßgebend. 2. (veraltet) sich...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

The Cycle angespielt: Wenn Freunde sich in den Rücken fallen
The Cycle angespielt
Wenn Freunde sich in den Rücken fallen

Unter 20 Leuten findet sich immer ein Verbündeter - und der ist bei The Cycle des Berliner Studios Yager wichtig, denn wir haben nur 20 Minuten, um Aufträge zu erfüllen und von einem Planeten zu fliehen. In der Closed Alpha klappte das nämlich nicht immer so, wie von uns beabsichtigt.
Ein Hands on von Marc Sauter

  1. Contracts Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
  2. Human Head Studios Wikingerspiel Rune kommt in den Early Access
  3. Games Deutsche Spielentwickler verlieren weiter Marktanteile

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

    •  /